Nächster Dreier der B1

Über das Spiel in der vergangenen Woche auswärts gegen den CfR Pforzheim gibt’s nicht viel zu berichten außer, dass wir eine 1:4 Führung binnen acht Minuten verspielten und uns daher in der Goldstadt mit einer Punkteteilung begnügen mussten. Im Fachjargon des Ballsports nennt man sowas „verschenktes Spiel!“. Unter der Woche im Training führte man Gespräche mit der Mannschaft, um die Hintergründe dieses Desasters zu analysieren. Man muss auch erwähnen, dass die Mentalität, der Einsatz und der Wille des Teams stimmen und Jeder für Jeden bereit ist zu kämpfen! Leider verletzte sich im Training auch noch unser Sechser (zweifacher Bänderriss) und muss drei Wochen pausieren. Gute Besserung und einen schnellen Heilungsverlauf wünschen das Team und die Trainer.

Am 6. Spieltag war der FC Astoria Walldorf 2 zu Gast in Beiertheim. Die Blau-Weißen spielten von Anfang an mit hohem Tempo und wir hielten dagegen, sodass wir den Gegner in der 15. Minute zu einem Eigentor (1:0) zwangen. Drei Minuten später glich der FC zum 1:1 aus (18. Min.). Beide Seiten spielten eine sehr gute Partie und hatten gute Chancen. Ein Doppelpack von unserem Stürmer in der 29. und 31. Minute zum 3:1 ließ uns etwas aufatmen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

Das Trainerteam erklärte in der Kabine, dass auf den Halbfeldern immer ein Überzahlspiel des Gegners entsteht und dies nur durch Defensivarbeit unserer beiden äußeren Offensivspieler zu kompensieren ist. Außerdem müssen die beiden Sechser mehr Absprache mit dem Zehner bezüglich der Laufwege und Zustellen der Passlinien halten und die Viererkette sollte mehr kommunizieren sowie näher an den gegnerischen Stürmern stehen. Nach der taktischen Ansprache gingen die Grünen hochmotiviert wieder auf den Platz.

Der Gast aus dem Kurpfälzischen Walldorf drückte weiter auf den Anschluss und bekam vom sehr souveränen Spielleiter einen Freistoß vor unserem Strafraum zugesprochen. Aus dem erfolglos ausgeführten Freistoß entwickelte sich ein bilderbuchmäßiger Konter unseres Teams, der mit dem 4:1 in der 55. Minute belohnt wurde. Wer aber dachte, dass der Sack jetzt zu war, irrte sich! Die Gäste warfen nun alles nach vorne und kamen in der 58. und 65. Minute zu zwei Treffern zum 4:3. Ein offener Schlagabtausch bestimmte den Spielverlauf, in dem wir in der 67. Minute wiederum per Konter das 5:3 erzielten. In der 72. Minute punkteten erneut die Walldorfer zum 5:4 Anschlusstreffer. Leider ordnete der Referee noch eine zu diesem Zeitpunkt unnötige Zeitstrafe gegen unseren Stürmer an. Es wurden Erinnerungen wach an das Spiel letzter Woche gegen den CfR! Doch mit fünfminütiger Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter diese spannende Begegnung, so dass der 5:4 Heimsieg perfekt war.

Nächste Woche reisen wir zum 1. FC Mühlhausen – sicherlich ein unbequemer Gegner, wenn man die vorherigen Spiele dieser Mannschaft gegen die obere Tabellenhälfte betrachtet.

Serdar Kuytu
Trainer der U17 Junioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.