Heimspieltag der Damen 4 mit dem Motto: Vamos lá!

Die Damen 4 fand sich heute in der Rennbuckelhalle zum ersten Heimspieltag zusammen. Nach der Niederlage am ersten Spieltag war das Ziel klar: Gewinnen und dabei Spaß haben! Der erste Gegner, SG Ersingen-Ispringen-Pforzheim 2, war der Mannschaft noch unbekannt, also hieß es  bereit sein und konzentriert spielen.

Der Start war leider etwas holprig. Fehlende Aufschläge und zu hektisches Spielen machten es dem Gegner einfach Punkte zu sammeln und so ging der erste Satz 20:25 an SG Ersingen-Ispringen-Pforzheim 2. Durch kräftiges Anfeuern, gute Aufschläge, clevere Angriffe und konzentriertes Spielen entschieden die Mädels Satz 2 und 3 für sich. Das Spiel schien schon fast gewonnen und doch leider ließ dann die Konzentration nach. Wie im ersten Satz zuvor gewannen die Gegner 20:25 den 4. Satz. Für Satz 5 war also klar: konzentrieren und den Satz holen. Gute Stimmung und viel Ehrgeiz sorgten dann für den klaren 15:8 Sieg.
5 Sätze in den Knochen und ab in Spiel Nummer 2 gegen den FT Forchheim. Voller Motivation vom ersten Sieg wollten die Damen 4 dieses Spiel klar für sich entscheiden. Mit guter Stimmung ging es aufs Spielfeld und siehe da: klasse Angriffe, ein starker Block und Aufschlag-Asse. Satz um Satz entschieden die Mädels für sich und die Stimmung erinnerte schon fast an die in einem Stadion. So gewannen die Damen 4 das Spiel 3:0 mit tollen Ergebnissen: 25:17, 25:16 und 25:13. Ein erfolgreicher Heimspieltag für die Spielerinnen und Trainerin Lotte.
Höchst motiviert freuen sich die Damen 4 nun auf Ihren 3. Spieltag am 26.10.2019 gegen den SG Ersingen Ispringen Pforzheim.
Es spielten:  Leonie Pfeifer, Caroline Kutscher, Johanna Pehlivan, Isabela Bragaglia Cartus, Jass Kulitsch, Katja Hoeffer, Vivien Zwicker, Sarah Deskovski und Nicole Mayer.

Bericht von: Sarah Deskovski

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.