Kreisliga: A1 deklassiert Stutensee

Am Sonntagvormittag empfing unsere A1 den JFV Stutensee. Nachdem man sich zuletzt gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte etwas schwergetan hatte, ging man mit guten Vorsätzen ins Match.

Die Hausherren gaben dann auch vom Anpfiff an den Ton an und drängten die Gäste sofort in die Defensive. Das gegnerische Gehäuse wurde regelrecht unter Beschuss genommen, man leistete sich aber gleich drei vergebene Großchancen, ehe in der sechsten Minute der Ball nach scharfer Hereingabe von links per Kopf ins Netz bugsiert wurde. Mit der frühen Führung im Rücken spielte der SVK dominant, im Detail aber nicht immer überzeugend. So ließ man die Orangefarbenen einmal entwischen und zu zweit dem Tor entgegen marschieren, ehe im letzten Moment die Kugel aus dem Sechzehner gegrätscht werden konnte.

Nach einer Viertelstunde belohnten sich die Gastgeber dann mit dem 2:0, erneut war unser Zehner erfolgreich. Zum Missfallen des Trainerteams konnte die Fehlerquote jedoch auch danach nicht merklich reduziert werden, Stutensee konnte zwei weitere Male in den Gefahrenbereich vorstoßen und kam auch zu Abschlüssen, denen aber der notwendige Druck fehlte. Ohne zu glänzen erhöhte Beiertheim Mitte der ersten Halbzeit per Gewaltschuss des Sechsers auf 3:0. Der JFV brach dann noch einmal über links durch und erspielte sich zwei Eckbälle, brachte aber nichts Zählbares auf den Rasen. In der 36. und 37. Minute machten die Grünweißen den Sack mit einem Doppelpack schon vor der Pause endgültig zu.

Nach dem Seitenwechsel gab es fast nur noch Einbahnstraßenfußball. Beiertheim markierte in fünfzehn Minuten gegen nun arg überforderte Kontrahenten vier weitere Treffer. Stutensee zog sich dann komplett zurück und unsere Jungs gerieten etwas aus dem Spielfluss, was man ihnen angesichts des Spielstandes aber nachsehen muss – die Partie hatte längst Trainingsspielcharakter erreicht. In den letzten fünf Minuten gelang dennoch beiden Stürmern noch ein Treffer, dann beendete der gute Schiedsrichter nach exakt 45 Minuten eine Halbzeit, in welcher dem Gegner kein einziger Torschuss gelungen war.

Beiertheim schlägt Stutensee mit 11:0 und bleibt damit Spitzenreiter Reichenbach auf den Fersen. Weiter geht es schon am kommenden Freitag um 19:00 Uhr in Wöschbach gegen die JSG Pfinztal.

-jba-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.