Hallen-Kreismeisterschaft: B1 scheitert im Finale

Am frühen Samstagmorgen reiste eine in der Defensive dezimierte, aber dennoch ambitionierte Beiertheimer B1 zur Endrunde der Karlsruher Hallen-Kreismeisterschaft in die Emil-Arheit-Halle nach Grötzingen.

In der Gruppenphase schlug man im ersten Spiel des Turniers den TSV 05 Reichenbach souverän mit 3:0, danach setzte man sich auch gegen den Post Südstadt Karlsruhe verdient mit 4:1 durch. Gegen sehr defensiv und etwas ruppig auftretende Neureuter Landesligisten taten sich die Schwarz-Grünen dann etwas schwerer, entschieden das Match aber letztlich doch verdient 1:0 für sich – eine Torchance für die Spielgemeinschaft ließ man nicht zu. Platz 1 in Gruppe A ohne Punktverlust war der verdiente Lohn.

Im Halbfinale traf man dann auf den Gruppenzweiten der Gruppe B, den Liga-Konkurrenten FC Germania Friedrichstal. Der Gegner wurde förmlich überrannt, nach zwei Minuten stand es schon 3:0 für den SVK und das Trainerteam konnte mit den Kräften haushalten. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe jederzeit verdientes 6:1. Im zweiten Halbfinale bezwang dann der Gruppensieger der Gruppe B, die Spielgemeinschaft aus Malsch/Bruchhausen/Ettlingenweier, die Spielgemeinschaft Kirchfeld/FC 08/Germania Neureut in einer sehr spannenden Partie mit einer taktisch tadellosen Leistung mit 2.1.

Nachdem sich Friedrichstal gegen Neureut mit einem 1:0 den dritten Platz gesichert hatte, hieß das Finale also Beiertheim gegen Malsch. In dieses Endspiel fanden unsere Jungs nicht so richtig hinein, der Gegner war mehrmals nur irregulär zu stoppen, dennoch ging man nach schönem Spielzug mit 1:0 in Führung. Malsch konnte aber postwendend ausgleichen und hatte dann sichtbar Oberwasser, beim SVK war die Leichtigkeit hingegen endgültig dahin. Nachdem die JSG zum verdienten 2:1 getroffen hatte, waren noch über drei Minuten auf der Uhr, in der Halle eigentlich viel Zeit, das Momentum war nun aber auf der Seite des Gegners. Alles Anrennen brachte letztlich nichts ein, der Ball wollte einfach nicht mehr über die Linie gehen.

Glückwunsch also an die Malscher Spielgemeinschaft!

Die Männer von der Alb können sich nach dem verpassten badischen Finale in zwei Wochen nun voll auf die anstehenden Aufgaben auf dem Feld konzentrieren – gleich am ersten Rückrundenspieltag kommt es am 16.03. in Kirrlach zum Duell Erster gegen Zweiter.

-jba-

Fotos von Manfred Sawilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.