C1 baut Tabellenführung in der Verbandsliga aus

Eine der vielen Weisheiten im Fußball ist, dass die Tabellensituation kein Garant für die Mitnahme von Punkten ist. Dementsprechend sollten die Jungs um das Trainerteam von Kosta Gourgiotis gewarnt sein. Die Gäste vom VfL Kurpfalz Neckarau präsentierten sich auch entsprechend spielstark und waren in der Anfangsphase des Spiels das bessere Team. Der SVK wirkte etwas müde, ließ die sonst so gewohnte Laufbereitschaft und das frühe Gegenhalten vermissen.

Zum Glück spielten die Mannheimer ihre guten Offensivaktionen nicht konsequent zu Ende, und so waren es dann doch die Gastgeber, die nach 30 Minuten die Führung bejubeln durften. Ein Freistoß von halblinks aus gut 20 Metern konnte direkt im Tor versenkt werden. So ging es dann auch mit der knappen Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff zeigten die Beiertheimer mehr vom vorhandenen Potential, ohne jedoch komplett zu überzeugen. Es war erneut ein Freistoß aus dem Halbfeld, der zum 2:0 führte. Der Mannheimer Schlussmann konnte den scharf geschossenen Freistoß nicht festhalten und so wurde der Abpraller vom perfekt stehenden Karlsruher Angreifer über die Linie befördert. In der 56. Minute gelang den Mannheimern per Kopf nach einer schönen Flanke der Anschlusstreffer. Der SVK ließ sich aber davon nicht mehr beeindrucken und stellte 6 Minuten später den 2 Tore Vorsprung wieder her. Ein sehenswerter Querpass von der linken Strafraumgrenze wurde vom Beiertheimer Sturm technisch gekonnt verarbeitet und ließ dem Schlussmann durch einen präzisen Schuss ins lange Eck keine Möglichkeit zur Abwehr.

Am nächsten Samstag hat die U15 spielfrei, dafür erwarten die Jungs dann als letzter Vertreter der Verbandsliga am 28.10. um 16.00 Uhr den KSC – aktuell Zweiter der Regionalliga Süd – zum Viertelfinale des badischen Verbandspokals. Nachdem der Artikel schon mit einer Fußball Weisheit begonnen hatte, möchte ich diesen auch mit einer solchen beenden. Wie sagt man so schön? Der Pokal hat seine eigenen Gesetze.

Jens Henninger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.