B1 BESTEHT GEGEN DEN TABELLENFÜHRER +++ Das Duell beste gegen zweitbeste Defensive endete 0:0

Am vergangenen Samstag empfing unsere B1 bei bestem Fußballwetter den Landesliga-Spitzenreiter FC Olympia Kirrlach. Vor stattlicher Kulisse wollte man sich gegenüber den zuletzt gezeigten Leistungen steigern und dem Favoriten wie im Hinspiel nach Möglichkeit etwas Zählbares abtrotzen.

Und die Heimelf begann vielversprechend. Nichts zu sehen von der Nervosität der vergangenen Wochen, stattdessen von Beginn an eine gute Raumaufteilung und mutiges Spiel nach vorne. Der Gegner wurde in der ersten Viertelstunde meist bereits an der Mittellinie abgefangen, dem Kirrlacher Gehäuse kam man mehrfach recht nahe, der letzte Ball wollte aber noch nicht gelingen. Danach wurden die Gäste dann etwas stärker und verzeichneten dann auch die erste der wenigen Großchancen der Partie; nachdem unsere Defensive in der rechten Strafraumhälfte mehrfach nicht entscheidend klären konnte, kam der Ball aus kurzer Distanz aufs Tor, unser Keeper aber mit gutem Reflex. Eine weitere kleine Unsicherheit leisteten sich die Grünen noch, dann wurden sie wieder stärker und hatten kurz darauf ihrerseits ihre größte Chance aus dem Spiel heraus: nach rasantem Vortrag durch die Mitte wurde unser Stürmer links vor dem Tor herrlich freigespielt, der Abschluss saß aber nicht. Wenig später konnte unsere Offensive nur regelwidrig aufgehalten werden, der Freistoß aus vielversprechender Position wurde aber ebenso nicht genutzt. In der Folge erspielten sich beide Teams noch zwei Eckbälle, aus welchen keines Kapital schlagen konnte; unverwundbar wirkte die Abwehr der Gäste aber auch hierbei keineswegs. Da dann auch die Kirrlacher eine gute Freistoßchance ungenutzt ließen, ging es ohne Tore in die Pause.

Da das Tempo recht hoch gewesen war, musste man sich angesichts der körperlichen Unterlegenheit unserer Jungs vielleicht ein bisschen sorgen. Sie spielten dann aber auch in der zweiten Hälfte mit Selbstvertrauen auf, wobei insbesondere die relativ hoch stehende Defensive tadellos agierte. Die Kirrlacher versuchten es deshalb ein ums andere Mal mit langen Bällen über die Abwehr hinweg, dem schnellen Stoßstürmer gelang es aber nicht, vor unserem Schlussmann an den Ball zu kommen. Da auch die Hausherren bei ihren Angriffsbemühungen nun meist stecken blieben – ein sehenswerter Angriff über Rechts bis zur Grundlinie blieb die Ausnahme – entwickelte sich im Mittelfeld ein immer härter werdender Kampf um kleine Räume, bei welchem beide Mannschaften die Gangart verschärften und sich auch kleinere Scharmützel mit dem Schiedsrichter lieferten, der einiges zu tun hatte, in den wirklich entscheidenden Situationen aber richtig lag. Der Spielfluss war so immer wieder unterbrochen; immerhin holten beide Teams einige Freistöße für ihre Farben heraus, wovon die Beiertheimer sicherlich den aussichtsreichsten verzeichneten; der Schuss aus gut 16 Metern fast zentral ging aber deutlich übers Tor. In der Schlussphase wurde dann wieder Fußball gespielt, und da der Unparteiische einige Minuten nachspielen ließ, versuchten sich beide Mannschaften nochmal am Lucky Punch. Am Ende konnte der SVK die beste Abwehr der Liga nicht bezwingen, der FC Olympia die zweitbeste aber auch nicht.

Zur Freude über den hart erkämpften, hochverdienten Punktgewinn kam dann noch eine spontane sehr großzügige Spende von der Südfisch Handels GmbH, dem Großhändler der gehobenen Gastronomie-Küche aus Muggensturm, für die Mannschaftskasse! Unsere Mannschaft wird nun am Mittwoch um 18:30 Uhr im Nachholspiel gegen den CfR Pforzheim alles daransetzen, diesen erfolgreichen Samstag zu vergolden.

-jba-

Fotos: Sonja Kinck und Jürgen Bangert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.