Spieltag 2 der Flaggies

Neuer Spieltag, neues Glück.

Nach den Erfahrungen aus dem ersten Spieltag waren unsere Jungs fit für den zweiten Auswärtsspieltag am 29. April. Diesmal ging es nach Pforzheim zu den Wilddogs.

Leider konnte Coach Meikel nicht dabei sein, er ließ es sich aber nicht nehmen, die Jungs persönlich vor dem ersten Spiel per Videochat aufzubauen und ihnen noch ein paar letzte Tipps zu geben.

Diesmal übernahm Coach Lars den Headcoach-Posten und bereitete sein Team auf das erste Spiel gegen die Beavers vor.

Unsere Jungs standen schon zum Anpfiff bereit, da fiel den Schiedsrichtern auf, dass wir nur mit 11 Spielern angereist waren. Es herrschte nun ein reger Austausch, ob man mindestens 11 oder 12 Spieler für einen Spieltag benötigt.

Nachdem festgestellt wurde, dass laut Spielverordnung es mindestens 11 Spieler sein müssen, ging das Spiel endlich los.

Der Schreck saß bei unserem jungen Team allerdings noch tief. Dies führte nach Kickoff direkt zu einer Interception.

Mit jedem Play wurde unser Team sicherer und die ersten tollen Spielzüge glückten. Trotz einer schnellen 14:0 Führung für die Beavers spielten unsere Jungs unermüdlich weiter. Theodor war nicht zu bremsen und lief uns zurück ins Spiel. Marlon und Fyn stoppten einige Plays in der Defense für unser Team und brachten uns auch mit Hilfe unserer Lineman Alessio, Marcel und Frederik immer wieder zu neuen Chancen.

 

Zwischendurch benötigten die Beavers 4 Spieler, um unseren Theodor zu stoppen. Unsere Jungs kämpften um jedes Yard. Durch einen weiteren Touchdown durch die Beavers, anschließender Interception und einem weiteren Touchdown kam es zu einem Endstand von 28:0. Trotz einer gefangenen Interception von Marlon konnte das Ergebnis nicht mehr geschönt werden.

 

Da wir dieses Jahr einen weiteren Quarterback zur Verfügung haben, durfte Nio Sebastian ablösen und gegen Ende der zweiten Spielhälfte aufs Feld. Er bediente ebenfalls wie Sebastian Theodor mit ein paar tollen Bällen. So benötigten die Beavers zeitweise 5 Spieler, um Theodor zu stoppen.

 

Das zweite Spiel an diesem Tag war gegen die Pforzheim Wilddogs.
In jedem Spiel gingen unsere Jungs motivierter und sicherer rein und so hatte Sebastian nicht nur als Quarterback einige tolle Plays, sondern stoppte auch in der Defense die Drives der Wilddogs.
Nach dem ersten Touchdown des Gegners hatten wir einen sehr schönen langen Drive, den wir leider nicht zu einem Touchdown verwandeln konnten. Wir kamen der Endzone aber spürbar näher.

Auch die Wilddogs konnten viel Raumgewinn erzielen und trafen zum nächten Touchdown.
Kurz vor der Halbzeit gelang Marlon noch ein langer Lauf, der aber durch die Halbzeit beendet wurde.

Trotz der starken Arbeit unserer Defense konnten die Wilddogs noch drei weitere Touchdowns erzielen, sodass am Schluss ein 33:0 auf der Tafel stand.

 

Wieder muss die Moral unserer Jungs hervorgehoben werden. Es wurde bis zum Schluss gekämpft und kein Punkt verschenkt. Das Team wächst immer weiter zusammen und freut sich jetzt schon auf den kommenden Spieltag Zuhause beim SVK!

 

Es spielten: Marlon, Nio, Fyn, Frederik, Alessio, Tim, Sebastian, Theodor, Jamie, Marcel, Silas.

Spieltag 1 Flaggies

Früh ging es für unsere noch jungen Flaggies am 23. April in den ersten Spieltag. Um 7.30 Uhr trafen sich 12 Spieler und die Eltern bei regnerischem Wetter vor unserer Heimspielstätte SVK, um gemeinsam nach Biberach an der Riß aufzubrechen.

 

Allen ist bewusst, dass uns keine leichte Saison erwartet. Viele unserer erfolgreichen Flaggies aus den letzten Jahren haben uns in die U19 verlassen und so standen wir zum ersten Mal mit einem fast komplett neuen Team auf dem Feld.

Dank unseren Coaches Meikel und Lars konnte in so kurzer Zeit ein tolles Team zusammenwachsen und wir gingen mit viel Zuversicht in das erste Spiel.

 

Mit uns traf in Biberach die Sonne ein und wir konnten pünktlich um 12 Uhr das Spiel gegen die Freiburg Sacristans starten.

Schnell war klar, dass es zu einem Sieg für uns nicht reichen wird. Trotzdem kämpften unsere Jungs bis zur letzten Sekunde.

Die Nervosität war anfangs bei allen spürbar. Nur drei unserer Jungs standen letztes Jahr bereits auf dem Spielfeld.

Mit einem Endstand von 14:0 mussten wir uns geschlagen geben, aber alle waren sich einig. Unsere Jungs waren klasse!

 

Das zweite Spiel war gegen die Biberach Beavers. Der Gastgeber war für uns ebenfalls nicht zu bezwingen, aber unsere Jungs hielten tapfer dagegen und ließen in der 2. Hälfte keinen weiteren Touchdown zu. So stand es am Schluss 21:0 für die Beavers.

 

Unsere Jungs hatten alles gegeben und jeder konnte mit seiner Leistung zufrieden sein. Selbst die Schiedsrichter gratulieren unseren Jungs zu ihrer tollen Leistung und sind schon gespannt, wie sich das Team weiterentwickelt.

 

Wir möchten uns für die tolle Betreuung der Gastgeber bedanken.

Beavers, ihr habt das toll gemacht! Vielen Dank.

 

Es spielten: Sebastian, Fyn, Theodor, Marcel, Lion, Alessio, Tim, Amos, Frederik, Jamie, Marlon, Silas.

U15/U13 beim Jakob Johnson Youth Camp

Welchen Grund gibt es an einem völlig verregneten Samstag um 7 Uhr morgens aufzustehen? Natürlich nur einen – Football!
Zum zweiten Mal findet das Jakob Johnson Youth Camp in Stuttgart statt. Da darf die Jugend der Badener Greifs selbstverständlich nicht fehlen. Vier aktive Spieler aus der U13/15 haben den Weg durch Wind und Regen gefunden und standen mit Jakob Johnson von den Las Vegas Raiders und dem Coaching Team der Stuttgart Surge fünf Stunden auf dem Spielfeld.

Bereits am Eingang bekam jedes Kind ein Event T-Shirt. Weiss für die Offense und schwarz für die Defense. Gemeinsam mit fast 300 Teilnehmer*innen wurden die Kids zuerst auf ihre jeweiligen Positionen verteilt und konnten dann ein intensives Training genießen.

Wenn ein Verein der „European League of Football“ ein solches Event auf die Beine stellt, darf einer nicht fehlen. Der Commissioner Patrick „Coach“ Esume, der noch jungen ELF, stand mit auf dem Feld. Coach Esume zeigte sich von seiner besten Seite und erklärte den Kids wie man sich wirklich auf dem Platz durchsetzt und wo der Gegner bzw. das Innenleben des Gegners bei einem Tackle landen muss. Das Ganze selbstverständlich mit dem typischen Coach-Grinsen auf dem gesicht.
Es sei hier aber auch ein sehr großes Lob an den gesamten Coaching Staff ausgesprochen. Die Coaches waren von Anfang bis Ende mit Feuereifer dabei, haben die Jungs unterstützt, gefeiert und motiviert. Das war wirklich beeindruckend.

Sieht man Coach Esume auf einem Spielfeld, ist einer meistens nicht weit. Die Kinderaugen wurden noch größer, als aus den Kabinen Christoph „Icke“ Domisch heraus kam. Mit seinem gelben Regenmantel hat Icke am Ende mit ein paar Kids versucht das Ei zu werfen. Einer der Jungs fand das selbstredend ziemlich klasse und schrie über das ganze Feld „Ich bringe Icke das Werfen bei!“. Es blieb aber lediglich bei einem Versuch, das lernt der nicht mehr.

Es war nass, kalt und windig, trotzdem rannte Jakob Johnson, wenn er nicht gerade coachte, mit seinem Megaphone über das Feld und strahlte die Kinder an, gab Tipps, checkte ab und feuerte den Nachwuchs an. Es wurden Autogramme geschrieben und Fotos mit den Kindern gemacht.

Pünktlich um 12.20 Uhr gab es für alle Teilnehmer Mittagessen und wie nicht anders zu erwarten ging es ebenfalls pünktlich um 13 Uhr weiter mit spannenden Trainingseinheiten. Der Tag war top organisiert und Jakob hat es mit seinem Team geschafft fast 300 Kids und die jeweils Mitgereisten glücklich zu machen und ließ das Wetter vergessen.

Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei, wenn das Youth Camp ruft und wir werden definitiv wieder um 7 Uhr das Bett verlassen und die Reise nach Stuttgart antreten, egal wie das Wetter ist.

Danke Jakob und an das ganze Youth Camp Team der Stuttgart Surge!

Flag Football Try Out

Am 16.02 ab 20 Uhr habt Ihr die Möglichkeit, Flag Football bei uns im Training kennenzulernen. Ihr braucht dazu nichts weiter als angemessene Sportklamotten,  genügend Wasser und Motivation auf einen neuen, schnellen und athletischen Sport.

Das Training findet auf dem Hartplatz des SVK Beiertheim statt. Einen genauen Link zum Standort findet ihr unten.

Bitte meldet Euch vorher per DM hier bei Instagram oder über unsere Emailadresse senior5on5@greifs.de an.

Wir freuen uns!

Hartplatz SVK Beiertheim:

Gesetzte Markierung
https://maps.app.goo.gl/UXaCqaX7eQde9suW6?g_st=ic

Flag Football goes ProBowl

Und zwar in dreifacher Ausführung: Das in der Vergangenheit jährlich vor dem SuperBowl durchgeführte Tackle-Footballgame zwischen der AFC und der NFC weicht ganzen drei Flag Football Matches. Gespielt wird am Sonntag 05. Februar ab 21 Uhr 7 gegen 7 auf einem 50 yards Feld (+Endzone). Pro Spiel werden zwei Halbzeiten à 20 min anstatt vier Quartern gespielt. Jeder erzielte Touchdown wird mit 6 Punkten belohnt, der Extrapunkt wird von der gegnerischen 5 yard Linie ausgespielt.
Das letzte der drei Spiele kürt den Conference-Sieger und belohnt diesen mit einer netten Siegesprämie.

Die Hoffnung hinter dieser Neuerung ist, wieder ein kompetitiveres und damit für die Zuschauenden spannenderes Spiel zu präsentieren.

Du willst dich den ProBowlern anschließen und 7on7 Flag Footballer:in werden? Unsere U15 freut sich über Dich in ihrem Team.

Du bist über 16 Jahre alt? Dann probier Dich im 5on5 Flag Football und komm zu uns ins Team

 

First Flag-Tournament of 2023 in the Books

Vergangenes Wochenende machte sich die Greifs-Crew auf den Weg ins verschneite Ilmenau, um beim größten deutschen Hallenturnier – dem Snowball – anzutreten.

Da insgesamt 15 Teams anreisten, standen am ersten Tag, des zweitägigen Turnieres alle Gruppenspiele der drei Gruppen an. Zugelost wurden wir zur Gruppe B mit den Gastgebern, den Ilmenau Roosters, dem Berliner Team, den Lichtenberg Lions, den Ostalb Highlanders, und (wie sollte es anders sein) unserem Nachbarn, den Kelkheim Lizzards.

Mit 3 Siegen und 1 Niederlage und einer Quote von 102 erzielten zu 52 zugelassenen Punkten, beendeten wir den ersten Tag – wie angestrebt – als Gruppenzweiter hinter dem späteren Turniersieger, den Kelkheim Lizzards. Damit stand für uns am zweiten Turniertag das Viertelfinale gegen die Braunschweig Badgers auf dem Plan. Am Ende dieses hart umkämpften Spiels mussten wir uns jedoch mit 19 zu 26 Punkten geschlagen geben. Gegen die starke Offense der Badgers, konnte unsere Defense auf dem kurzen Hallenspielfeld nahezu keinen incomplete-Pass erzwingen.

Und so ging es für uns mit dem Platzierungsspiel gegen die Trier Biber und einem erfreulichen 21 zu 12 Sieg weiter. Schlussendlich konnten wir das Turnier also erfolgreich abschließen und uns Platz 5 von 15 sichern.

Wir bedanken uns bei dem Organisations-Team der Ilmenau Roosters und der TU Ilmenau für das Ausrichten des Turniers und die Organisation des Rahmenprogramms.

Herzlichen Glückwunsch an die Kelkheim Lizzards für den Turniersieg, an die Odense Badgers für Platz 2 und an die Augsburg Lions für Platz 3.

Wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr!