A-Junioren ziehen ins Pokal-Viertelfinale ein!

Am vergangenen Mittwoch stand das Achtelfinale im Kreispokal für unsere A-Junioren auf dem Programm. Mit der SG Rheinstetten stellte sich ein Landesligist an der Europahalle vor. Trotz des Klassenunterschieds war man gewillt, diese Hürde zu meistern und eine Runde weiter zu kommen.

Von Beginn an waren die Beiertheimer Jungs hellwach und investierten viel in das Spiel. Doch trotz optischer Überlegenheit kam man kaum zu nennenswerten Abschlüssen auf das Tor der Gäste. Allerdings zeigte man sich auch in Rückwärtsbewegung sehr einsatz- und lauffreudig. So war in der ersten Halbzeit lediglich ein verunglückter Schuss der Rheinstettener zu verzeichnen, der auf die Torlatte fiel. Den unglücklichen Höhepunkt der ersten Hälfte gab es dann direkt vor dem Pausenpfiff, als unser Spieler Can Özer mit einem Gegenspieler zusammenstieß und eine klaffende Platzwunde davon trug.

Nach dem Seitenwechsel wurde Beiertheim dann noch offensiver und kam jetzt auch zu guten Chancen. Einzig deren Verwertung war mangelhaft. Dies hatte zur Folge, dass es bis zum Schluss spannend blieb. Als die meisten der Zuschauer gedanklich wohl schon bei einer Verlängerung waren, fasste sich Okan Karadag ein Herz und traf praktisch mit dem Schlusspfiff zum viel umjubelten Siegtreffer für den SVK.

Fazit: Ein hochverdienter Sieg der Beiertheimer, die über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft waren und gegen den klassenhöheren Gegner im ganzen Spiel nur eine Torchance zuließen. Einzig die Chancenverwertung muss sich deutlich verbessern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.