Saisonvorbereitung C1 Verbandsliga 2020/21

Die Ausgangslage für die Saisonvorbereitung war alles andere als optimal. Da Trainer Murat Akgöz nach Abbruch der Saison 2019/20 sein Amt niedergelegt hatte, stand die Mannschaft kurz vor offiziellem Start der Verbandsliga ohne Trainer da. Um eine Abwerbung durch andere Verbandsligisten aus der Region zu vermeiden und die Mannschaft zusammen zu halten, haben sich einige Väter zusammengeschlossen und ein Interims-Training unter Beachtung der Corona Auflagen und des Hygienekonzepts des Vereins organisiert, welches von den Jungs sehr positiv aufgenommen wurde. Parallel wurde die Trainersuche unter Hochdruck vorangetrieben und man konnte mit Kosta Gourgiotis unseren Wunschkandidaten gewinnen, unterstützt von seinen beiden Co-Trainern David Matei und Berkan Yüzgider.

Kostas Aufgabe bestand nun darin, aus vielen sehr talentierten Jungs eine Mannschaft zu formen, die den körperlichen, spielerischen und taktischen Herausforderungen der Verbandsliga gewachsen sein würde. Um das in der kurzen Zeit zu schaffen, musste die Saisonvorbereitung intensiver als sonst üblich vorangetrieben werden. Da wir beim SVK nur zwei Mal die Woche auf den Platz konnten, hat uns Kosta noch die Möglichkeit organisiert, einmal zusätzlich bei der SpVgg Olympia Hertha zu trainieren. Vielen Dank an Olympia Hertha für diese Unterstützung. Ergänzt wurde das Training durch gemeinsame und regelmäßige Waldläufe.

Erste Testspiele gegen SG Elchesheim, VfB Grötzingen und den Karlsruher SV verliefen sehr positiv. Auf der anderen Seite zeigten Spiele gegen Friedrichstal und Eintracht Freiburg noch Defizite auf, die dringend behoben werden mussten. Gegen Ende der Vorbereitung wurde dann sichtbar, dass sich der hohe Einsatz von Trainer und Mannschaft in der Vorbereitung auszahlt. Wenngleich auch das Spiel gegen Kuppenheim noch verloren ging, zeigte sich die Mannschaft auf einem spielerisch und körperlich guten Niveau. Der Lohn für die harte Arbeit konnte dann am Sonntag gegen den GSV Maichingen (Landesstaffel 1 Württemberg) mit einem verdienten 4:0 eingefahren werden.

Zum Abschluss der letzten Woche steht jetzt noch neben regulärem Training eine Teambuilding Maßnahme mit Schwerpunkt „Taktik“ und das erste Pflichtspiel im Verbandspokal am Mittwoch beim JFV Straubenhardt an, bevor dann am Samstag mit einem Gastspiel beim FC Nöttingen die Verbandsliga startet. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für den unermüdlichen Einsatz von Trainer und Spielern, welcher über das übliche Maß weit hinaus geht und neben all der harten Arbeit nie den Spaß und die Freude am Spiel vermissen ließen. Danke an die Eltern für die permanente Unterstützung und das wirklich herausragende Klima untereinander. Danke auch an den SVK für die Unterstützung und Flexibilität bei der Platzbelegung für Training und Testspiele, was bei der hohen Anzahl von Mannschaften nicht immer leicht war.

Jens Henninger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.