Ersatzgeschwächte A-Jugend erkämpft sich einen Punkt bei den Bergdörfern!

Mit nur 11 Spielern reiste die Truppe um Trainerduo Lubuimi/ Rocca am 6. Spieltag nach Palmbach. Aufgrund von Krankheit, Verletzung und privater Termine mussten die Trainer auf gleich 6 Spieler verzichten.

Dies machte sich von Beginn der Partie an deutlich bemerkbar. Der SVK konnte sein gewohntes Spiel nicht aufziehen und der Gegner aus Palmbach war von Anfang an Herr im eigenen Haus. Was aber auch an der passiven Leistung der 11 „Grünen“ lag.

„Defensiv waren wir oft gedanklich einen Schritt zu spät und offensiv zu unsauber und statisch“.

Spielten die Beiertheimer mal konzentriert nach vorne, wurden sie auch gleich gefährlich, so vergab Biwar Saifo kurz vor der Halbzeit die Führung, in dem er nur knapp am Tor vorbei Schoss. Aber auch die Bergdörfer hätten das ein oder andere Mal in Führung gehen können. Scheiterten jedoch entweder am starken SVK Torwart Jakob Erles oder am eigenen Unvermögen. Und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Kurz nach der Halbzeit kam es dann doppelt schlimm für den SVK. Erst musste Nico Sauter verletzt vom Platz (gute Besserung Nico) und kurze Zeit später kassierte man in Unterzahl das 1:0.  Die Gastgeber übernahmen nun völlig die Kontrolle über das Spiel. Sie kamen jetzt immer wieder zu Torchancen. Doch wie in der ersten Hälfte, standen sie sich entweder selbst im Weg oder scheiterten an Jakob Erles.

Die 10 verbliebenen Beiertheimer wehrten sich so gut es ging und warfen  alles in die Waagschale. In der 83. Minute wurden die Jungs für ihren starken Einsatz belohnt. Wie schon unter der Woche fasste sich Okan Karadag ein Herz und knallte den Ball aus 35 Metern unhaltbar unter die Latte. Dieses Unentschieden verteidigte der SVK bis zum Schluss.

„Die Jungs, die da waren, zeigten Moral. Sie haben trotz aller Widrigkeiten alles gegeben. Wie wir Fußball gespielt haben, hat uns aber überhaupt nicht gefallen. Denn die Jungs können klar mehr. Auch ist es schade, dass so viele heute gefehlt haben. In voller Besetzung hätten wir dieses Spiel sicher gewonnen.

Jetzt haben wir am Sonntag  gegen Malsch ein 6 Punkte Spiel.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.