Damen 6: erfolgreicher Heimspieltag

Am Sonntag, den 20. Oktober 2019 bestritten die Damen vom SV KA ihren dritten Spieltag gegen die VSG Ettlingen/Rüppurr 4 und den TV Flehingen 2.
Im ersten Satz gegen Ettlingen hatte die Damen des SV KA Probleme in das Spiel zu finden und es mangelte an Ruhe und Sicherheit auf dem Spielfeld. Nach den
anfänglichen Startschwierigkeiten wurde der Spielaufbau stabiler, trotzdem konnten
die Spielerinnen des SVK denn ersten Satz nicht mehr für sich gewinnen (23: 25).
Durch den unglücklichen Start stark motiviert, fanden die Spielerinnen des SV KA in
dem kommenden Satz umso schneller ins Spiel und konnten den zweiten Satz mit
druckvollen Aufschlägen souverän für sich gewinnen (25: 14).
Den dritten Satz wollten beide Mannschaften für sich entscheiden und so wurde von
beiden Seiten starker Kampfgeist gezeigt. Die zuvor gespielten Sätze wurden von
den Trainern analysiert und so konnten Schwachstellen der Gegner gezielt genutzt
werden. Die Gastgeberinnen konnten den Satz mit einem Stand von 25:22
für sich entscheiden.
Im vierten Satz war die Konzentration hoch, denn die Spielerinnen wollten das Spiel
gewinnen und sich so ihre ersten Punkte sichern. Der hohen Aufmerksamkeit und der
ruhigen Absprache geschuldete, sichere Aufbau des Spiels, spiegelte sich auch in
dem Punktestand wieder. Die Damen des SV KA gewannen den vierten Satz für sich
(25:19).
Beim Spiel gegen TV Flehingen 2 hatten die Mannschaft nach der Pause wiederum
Probleme ins Spiel zu finden und aufgrund von Absprachefehlern wurde der erste
Satz 12: 25 deutlich verloren.
Den schlechten Start abermals als Ansporn sehend, starteten die Spielerinnen
konzentriert in die folgenden Sätze und konnten diese durch ruhige Spielweise,
aufmerksamer Absprache und gezielten Angriffen für sich entscheiden (25:35 und
25:21).
Aufgrund der zahlreichen bereits gespielten Sätze litt die Konzentrationsfähigkeit im
vierten Satz leider und so gaben die Spielerinnen diesen trotz zeitweiser Führung
unglücklich an die Gegner mit 23: 25 ab.
Im entscheidenden fünften Satz wurden die verbleibende Energie nochmals
mobilisiert und so konnten mit druckvollen Aufschlägen und gezielten Angriffen
gepunktet werden, womit die Gastgeberinnen das Spiel für sich entschieden (15: 10).
Abschließend lässt sich sagen, dass die Mannschaft vom SV KA
zusammengefunden hat und sich dies auch im Spielniveau wiederspiegelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.