Damen 2 auf Siegeskurs

Beim letzten Heimspieltag gewannen die Damen 2 des SV KA-Beiertheim noch sensationell 3:1 (27:25, 25:23, 20:25, 25:17) in einem umkämpften Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer VSG Kleinsteinbach. Damit gelang es ihnen nach dem USC Freiburg erneut einen Tabellenführer zu schlagen und ihre Stärke zu beweisen. Beim Auswärtspieltag in Mosbach-Waldstadt folgten nun die nächsten 3 Punkte.

Schon im Vorhinein war klar, dass jeder alles geben musste, denn die Beiertheimerinnen reisten nur zu 8, also mit nur einer Wechselmöglichkeit, an.
Dennoch war das Ziel glasklar: Ein weiterer Sieg sollte her!

Mit überragender Stimmung startete der SVK in Satz 1 und zeigte gleich einmal, wieso sie auf dem 3. Tabellenplatz stehen (25:20).

Im zweiten Satz produzierten die Karlsruherinnen dann einige Aufschlagfehler und auch die Annahme schwächelte etwas. Coach Sandra nutzte ihre einzige Wechselmöglichkeit und wechselte vom 5:1- zum 4:2-System. Am Ende reichte es jedoch nicht und man gab den Satz mit 21:25 ab.

Mit der Motivation „nun aber erst recht“ starteten die Damen 2 stark in den dritten Satz. Man reduzierte die eigenen Fehler und es gelang meistens der direkte Angriffspunkt.  Dabei schlug vor allem Außenangreiferin Alisa des Öfteren gekonnt den Block an. Dazu kamen einige spektakuläre Abwehraktionen, die belohnt wurden. Somit lag das Team stets vorne und sicherte sich den Satz mit 25:19.

Der vierte Satz entwickelte sich zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach einem Rückstand wechselte Trainerin Sandra wieder auf 4:2 und die Mannschaft kämpfte sich auf 24:24 heran. Beim Stand von 24:25 lobte Außenangreiferin Anni nach einem langen Ballwechsel einen dichten Ball am Netz  geübt auf den gegnerischen Marktplatz und glich somit zum 25:25 aus. Dann blockte Diagonalangreiferin Vanessa zum 26:25 und Anni beendete das Spiel mit einem Aufschlag, der nicht mehr angegriffen werden konnte. Trotz Spielermangel zeigten die Damen 2 eine tolle Teamleistung und am Ende war die Freude über den Sieg groß.

Am kommenden Samstag, 01.02.20,  um 16 Uhr geht es in der Friedrich-List-Halle weiter gegen die FT Freiburg 1844, wo die Siegesserie fortgesetzt werden soll.

Es spielten: Lea Lumpp, Katharina Feil, Maischa Bassermann, Jenny Zojzi, Vanessa Geppert, Annika Merz, Alisa Grunwald, Hannah Elsenhans; Coach: Sandra Szychowska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.