Weiterer 3:1-Erfolg für Damen 2

Am Samstag gelang der Damen 2 des SV KA-Beiertheim ein weiterer 3:1-Sieg (23:25, 25:22, 25:22, 25:22) gegen die FT Freiburg 1844. Damit ist die Mannschaft von Sandra Szychowska und Simon Kamm nun Zweiter in der Tabelle.

Da der damalige Tabellendritte SV KA-Beiertheim 2 auf den Tabellenvierten traf, war ein spannendes und umkämpftes Spiel vorherbestimmt. Beide Teams zeigten vollen Einsatz. Vor allem mit gezielten Lobs und Shots in den Dreimeterraum machten es die Freiburgerinnen dem SVK schwer. Doch diese stellten auch ihre Abwehrstärke und Variabilität im Angriff unter Beweis. Besonders der Line-Angriff sorgte für viele Punkte auf Karlsruher Seite. Im vierten Satz war es dann die Ex-Freiburgerin Annika Merz, die mit einem starken Angriff das Spiel für die Beiertheimerinnen beendete.

Für einen Tag war das Team somit sogar auf Tabellenplatz 1 mit einem Spiel Vorsprung. Der 3:0 Erfolg des USC Freiburg gegen Kleinsteinbach brachte sie dann auf Platz 2.

Es folgen nun zwei weitere Heimspiele:

Samstag, 08.02.20 20 Uhr, Rennbuckelhalle vs. Heidelberger TV – der 3:2-Sieg aus der Hinrunde soll nun etwas deutlicher werden

Samstag, 29.02.20 16 Uhr, Friedrich-List-Halle vs. VSG Ettlingen/ Rüppurr – die Revanche im Derby für die Hinrundenniederlage

Für den SVK spielten: Josephina Sonnen, Verena Böswald, Jessica Weissgerber, Jenny Zojzi, Maischa Bassermann, Lucia Reeh, Annika Merz, Alisa Grunwald, Lena Ecker, Leonie Reimer, Vanessa Geppert,  Hannah Elsenhans

Coach: Simon Kamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.