D1 im Pokalviertelfinale an der U12 KSC gescheitert

Nach dem schwachen Spiel am vergangenen Wochenende gegen den PSK und der 1:2 Niederlage, sah man gegen den KSC ein völlig anderes Auftreten des 2005-er Teams. Der KSC zeigte Respekt, dementsprechend ausgeglichen war die erste Halbzeit. Mit dem Pausenpfiff flatterte eine hohe Flanke in den Strafraum und mit dem Hinterkopf nickte der Gast zum 0:1 ein. Schade, denn zu diesem Zeitpunkt war die Führung völlig unerwartet und unser Goalie war  mit der Hand noch dran.

Nach dem Pausenwechsel gab es viele Rotationen, jedoch arbeitete das Mittelfeld sehr diszipliniert mit und es gelang immer wieder den KSC zu hohen Bällen zu zwingen und vom Tor fern zu halten. Selbst hatte man weniger Torgelegenheiten bei Kontersituationen, aber das Entscheidende war es, dem KSC keine grossen Überzahlmöglichkeiten in der Beiertheimer Defensive zu geben.

Nichtsdestotrotz spielte der KSC und setzte durch einen geschickten Gassenball und eine weitere Spielverlagerung zum 0:3 Endstand ein.

Fazit des Trainers R. Taugner:

„Unter dem Strich eine zu hohe Niederlage. Ein richtig gutes Spiel. Wir werden noch intensiver an der Ausdauer, an der Verteidigung im Raum und am schnellen Umschalten arbeiten. Bereits nächsten Dienstag haben wir im Wildpark im Ligarückspiel Gelegenheit zu zeigen, was wir draus gelernt haben. Ich bin froh mit dem Raphael Giese jetzt auch mit Kai Lehman an meiner Seite Unterstützung im Trainings- und Spielbetrieb zu haben“

Komplimente gab es auch vom Gästetrainer A. Jäckle, doch dafür kann man sich bekanntlich nichts kaufen.

Ogi dir Happy Birthday vom Team 😉

Adrian, dir gute Besserung 😉

-rt-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.