A-Junioren beenden Saison mit zwei Enttäuschungen – Trainer Dominic Rocca verabschiedet sich aus Beiertheim – Danke für 2 Jahre tolle Arbeit Dominik!

Eines Vorweg:
„Trainer Dominik Rocca gebührt ein grandioses Dankeschön für die geleistete Arbeit in den letzten beiden Jahren. Ruhig, besonnen und souverän leitete Dominik die Trainertätigkeit bei den A-Junioren. Da kamen und gingen Spieler, Co-Trainer, aber Dominic Rocca war die feste Konstante und gab dem Team eine Weiterentwicklung und einen Zusammenhalt. Dafür danken wir ihm sehr.
Dominik, in Mörsch bei deiner neuen Herausforderung wünschen wir dir einen gelungenen Start, sowohl privat als auch beruflich weiterhin viel Erfolg. Jederzeit bist du in Beiertheim ein willkommener und gern gesehener Freund.“

-Die Jugendleitung-

Unsere A-Junioren mussten zum Saisonabschluss zwei bittere Niederlagen einstecken. In den beiden Heimspielen gegen die SG Rüppurr und den JFV Stutensee präsentierte man sich weit weg von der Form, welche die Jungs in dieser Saison schon gezeigt haben.
Gegen die SG aus Rüppurr verschliefen die Grünen die erste Halbzeit komplett und lagen bereits mit 0:3 zurück. Nach dem Seitenwechsel spielte man dann deutlich besser und kam auf 2:3 heran. In der Schlussphase leistete man sich dann allerdings noch einen Fehlschuss vom Elfmeterpunkt und stand trotz Leistungssteigerung am Ende mit leeren Händen da.
Im abschließenden Spiel gegen den JFV Stutensee merkten die Zuschauer ab der ersten Minute, dass es für die Gäste noch um wichtige Punkte in Richtung Klassenerhalt ging, während die Beiertheimer zu keiner Zeit richtig ins Spiel fanden. Beim Abpfiff stand eine bittere, aber hochverdiente 0:4-Niederlage auf dem Tableau.

„Es ist sehr schade, dass wir uns eine eigentlich ordentliche Rückrunde am Ende selbst so kaputt gemacht haben“, konstatierte der scheidende Trainer Dominik Rocca, der aber auch lobende Worte für seine Mannschaft übrig hatte: „Nach den Veränderungen im Trainerteam und die Tatsache, dass der ohnehin kleine Kader durch Verletzungen und Krankheiten immer wieder zusätzlich geschwächt wurde, war es keine einfache Rückrunde für die Jungs. Unter diesem Hintergrund haben sie es meistens sehr gut gemacht. Ich denke, dass jeder einzelne etwas für seinen weiteren Weg mitgenommen hat und das ist manchmal mehr wert als das nackte Ergebnis.“

Positiv ist auch zu sehen, dass die Spieler des älteren Jahrgangs in der Rückrunde schon erfolgreich an den Seniorenbereich herangeführt wurden und auch ihre Spiele bei den Herren machten. „Letztlich machen wir dafür ja die Jugendarbeit und wenn alle Spieler nächste Saison weiter das Trikot des SVK tragen, dann haben wir einen guten Job gemacht.“

U13 / D1 Junioren beenden die Saison mit 3 Siegen in Folge +++ Platz 4 mit Aussicht auf mehr ist eine gute Basis für die C-Junioren Plattform

Danke an ALLE netten Menschen in und um Beiertheim, welche uns unterstützt haben.

Die U13 spielte in einer von der Stärke her sehr durchwachsenen Kreisliga Saison meist schönen und erfolgreichen Angriffsfußball. Die Ziele waren Weiterentwicklung Richtung C-Junioren sowie eine Platzierung unter den Top 4.
Zu viele Punkte ließ man gegen von der Tabelle her mittelmäßige Teams liegen. Die 50:50 Spiele waren ordentlich bis hervorragend (u.a. 1:2 bei der U12 KSC, 3:1 beim KSV), es hätten mehr Punkte sein können, hatte man bis auf Langensteinbach in jedem 50:50 Spiel immer geführt.

Trainer Reinhard Taugner:
„Die Saison war lange, härter als in der U12, weil jeder der Jungs seine Entwicklung bestätigen wollte. Wir waren jetzt plötzlich die „Gejagten“. Es ist nicht einfach den Jungs klar zu machen, dass eine eigene Entwicklung vor einer tabellarischen Platzierung zu sehen ist. Wir haben einen guten Kader, den wir auf der ein oder anderen Postion verstärken werden, da wir voraussichtlich in der Kreisliga gegen ein Jahr Ältere spielen werden. Das wird die neue Herausforderung. Zum Schluss hin hat der Ehrgeiz bei dem ein oder anderen etwas nachgelassen, schulische Belastungen, Wachstum und Verletzungen machten es nicht einfacher. Diesen Lernprozess zu durchleben ist goldwert. Wir werden immer Ruhe bewahren und diszipliniert auf sportliche Weiterentwicklung den Fokus legen.
Danke an die Spieler, die Eltern, an Raphael Giese, meinen Trainerkollegen sowie an Kai Lehman, der uns seit einem Monat im Trainings- und Spielbetrieb unterstützt.“

-rt-

C1 Junioren schreiben Geschichte +++ Platz 4 in der Verbandsliga ist sensationell

Im letzten Spiel der abgelaufenen Saison waren unsere C1 Junioren zu Gast bei der SpVgg. Neckarelz. Das Hinspiel gewannen wir mit 1:0. Man konnte von Beginn an erkennen, dass sich alle Spieler fest auf drei Punkte eingestellt hatten. Der SVK Beiertheim stand in der Defensive hervorragend und ließ in der ersten Halbzeit kaum gefährliche Aktionen zu. Im Mittelfeld stand man sicher und startete vereinzelt schnelle Vorstöße in Richtung Tor der Spielvereinigung, allerdings ohne Erfolg.


Es war ein kampfbetontes, temporeiches und taktisch qualitatives Spiel. Tore: Fehlanzeige!
Zur Beginn der zweiten Hälfte (38. Min.) erwischten wir einen Blitzstart. J. Boziaris bekam mustergültig den Ball in den Lauf zugespielt und versenkte aus 25 Metern aus halbrechter Position unhaltbar für den gegnerischen Torspieler zum 0:1 ins lange Eck. Der Gastgeber erhöhte den Druck und glich durch M. Faulhaber in der 54. Minute zum 1:1 aus. Danach entwickelte sich ein emotionales und für den Referee F. Gottmann schweres Spiel. Denn durch kleinere weniger spielentscheidende Szenen fielen seitens des Schiedsrichter Fehlentscheidungen, die dazu führten das die Partie hitziger wurde. „C1 Junioren schreiben Geschichte +++ Platz 4 in der Verbandsliga ist sensationell“ weiterlesen

B1 sichert Klassenerhalt mit spektakulärem Remis

Am vergangenen Samstag stand der letzte Spieltag der B-Jugend-Landesliga an, und für unser Team ging es zuhause gegen den Tabellenvierten VfB Bretten um nicht weniger als den Klassenerhalt. Zwar war die Ausgangslage des SVK nach furioser Aufholjagd in den vergangenen Wochen mit die beste der fünf noch gefährdeten Mannschaften, doch hatte man im Laufe der Saison viele Überraschungen erlebt und wollte sich weder auf die Ergebnisse auf den anderen Plätzen verlassen, noch auf ein Entgegenkommen des Staffelleiters im Falle von drei Verbandsliga-Absteigern in die Landesliga Mittelbaden angewiesen sein – letzteres würde zumindest formal fünf(!) Landesliga-Absteiger bedeuten.

Bei drückender Hitze entwickelte sich ohne Abtastphase ein rasanter Schlagabtausch, bei welchem der Gastgeber einen Start nach Maß erwischte. Nachdem in der ersten Spielminute eine hochkarätige Chance noch ungenutzt blieb, wurde unser Mittelstürmer fünf Minuten später an der Strafraumgrenze herrlich freigespielt, der ging noch zwei Schritte und schloss souverän ab. Auch danach ging es auf und ab, ins Tor trafen schließlich aber wieder die Beiertheimer. Bretten, kollektiv einen Schritt zu hoch, wurde per Konter aus dem Bilderbuch überlistet; nach achtzehn Minuten stand es 2:0. Die Gäste blieben weiterhin brandgefährlich, mit großem kämpferischem Einsatz und etwas Glück konnte man einen Gegentreffer aber lange verhindern. Nach einer halben Stunde brachen dann 120 verrückte Sekunden an. Zunächst erzielte das Auswärtsteam nach einem Eckball aus kurzer Distanz den Anschlusstreffer. Unsere Jungs zeigten die richtige Reaktion und stellten unmittelbar nach dem Anstoß nach schwindelerregender Kombination den alten Abstand wieder her. Bretten schlug ebenso eiskalt zurück; wiederum unmittelbar nach dem Anstoß tauchten die Blauen vor unserem Tor auf, und nachdem unser Keeper einen Schuss aus kurzer Distanz noch mit gutem Reflex abwehren konnte, verkürzten sie per Abstauber. Auch danach blieben die Visiere offen. Das bessere Ende der folgenden wechselseitigen Sturmläufe hatte wieder der SVK; nach erneutem Konter aus dem Lehrbuch stand es zwei Minuten vor dem Pausenpfiff 4:2. Und die Kontrahenten ließen nicht locker. Bretten suchte erneut den sofortigen Anschluss und stand wieder zu hoch, die Grünen bestraften dies in der Nachspielzeit gnadenlos mit dem nächsten Konter zum 5:2-Pausenstand. „B1 sichert Klassenerhalt mit spektakulärem Remis“ weiterlesen

Bärenstarke E-Junioren gewinnen Spitzenspiel in Aue mit 4:2 +++ toller Abschluss für den scheidenden Trainer Christian Fulda +++ Danke für deine Verdienste Christian

Wir danken Durlach – Aue für den Spielbericht sowie das zur Verfügung gestellte Foto.

Christian Fulda beendet nach langjähriger Tätigkeit seine Übungsleitertätigkeit beim SVK. Er übergibt das Ruder seinen Co-Trainerkollegen und sie werden seine Arbeit fortführen.

„Immer gut organisiert, strukturiert und auf die fussballerische Weiterentwicklung seiner Spieler bedacht, so arbeitet Christian. Es ist sehr schade dass er aufhört, bleibt jedoch als Vater zweier Söhne sicher dem Verein auch bei dem ein oder anderen Arbeitsdienst erhalten.  Wir wünschen dir und deiner Familie weiterhin alles Gute und du bist uns immer ein willkommener Gast, Trainerkollege, Helfer, Vater uvm. Dafür Danke Christian.“

– Die Jugendleitung –

Spielbericht Durlach-Aue

 

Relegetation +++ Beiertheim erfährt eine sehr bittere Lehrstunde +++ Glückwunsch & Respekt an Mühlburg für die Leistung

Es war angerichtet. Vor annähernd 500 Zuschauern und gutem Wetter gab es bei guten Platzverhältnissen fast keine besseren Bedingungen. Gute Stimmung rund um den Rasen, ein Knistern lag in der Luft. Es wurde ein schwarzer Tag in der Fussbalhistorie des SVK. Die Leistungen aus Mühlburg muss man neidlos anerkennen. Glückwunsch.

Von Beginn an nahm Mühlburg das Heft in die Hand, presste die Beiertheimer vor allem beim Spielaufbau und nach Fehlern noch mehr in die eigene Hälfte. Kaum konnte sich der SVK nach einem Distanzschuss in der Anfangsviertelstunde befreien, so gelang ein Fehlpass des SVK Goalie zum Gegenspieler. Das Umschalten des Gastes mit einem präzisen Gassenball führte zum 0:1. Aus diesem Missgeschick konnte sich Beiertheim nicht mehr befreien. Situativ war das ein oder andere noch drin, jedoch zu deutlich war die Mühlburger Überlegenheit. In Sachen Tempo, Athletik, Spielverlagerung gelang es den Mühlburgern immer wieder gekonnt über die Außenbahnen den SVK zu umspielen. Die massive SVK Abwehr wurde zum Teil so sehr unter Dauerdruck gestellt, sodass es zur Halbzeit 0:5 stand. Davon waren waren einige Tore der beiden Ex SVKler Beppo Kerb, der groß und souverän trotz einiger harten Fouls an ihn, aufspielte und von Malki Maliha. „Relegetation +++ Beiertheim erfährt eine sehr bittere Lehrstunde +++ Glückwunsch & Respekt an Mühlburg für die Leistung“ weiterlesen

Wichtiger Sieg der B1 Junioren in Mingolsheim!!!

Bei hochsommerlichen Temperaturen musste unsere B1 am vergangenen Samstag in Mingolsheim gegen die SG Kronau/Ming./Langenbrücken antreten. Die Gastgeber, die bereits abgestiegen waren, präsentierten sich aber keineswegs wie ein solcher, sondern lieferten ein gutes Spiel ab. Unsere Mannschaft, durch Urlaub und Verletzungen doch stark dezimiert, tat sich äußerst schwer und man merkte ihr deutlich an, um was es hier ging.

Trotz der großen Hitze erspielten sich beide Mannschaften einige gute Möglichkeiten, doch ein Tor wollte keinem gelingen. Als schon alle mit einem 0:0 zur Pause rechneten, wurde unser Kapitän Arif im Strafraum von den Beinen geholt und es gab den fälligen Strafstoß, den man dann auch verwandeln konnte und mit 1:0 in Führung ging. Nach der Pause verstärkten die Gastgeber nochmals ihre Bemühungen und drängten auf den Ausgleich. Auch ihr Spielstiel änderte sich, umso länger die Partie dauerte. Einige rüde Foulspiele wurden mit Zeitstrafen belegt, was wir aber nicht für uns nutzen konnten. Erst ein gut abgeschlossener Konter kurz vor Ende des Spiels, brachte uns das wichtige 2:0 und die äußerst wichtig benötigten drei Punkte. „Wichtiger Sieg der B1 Junioren in Mingolsheim!!!“ weiterlesen