Erfolgreiche Heimpremiere der C1 in der Verbandsliga

Am Samstag empfingen unsere Jungs die TSG Weinheim zum ersten Heimspiel in der noch jungen Verbandsliga Saison. Die TSG hatte am ersten Spieltag spielfrei, unterlag aber im Verbandspokal dem Oberligisten Astoria Walldorf nur knapp mit 1:3, so dass die Mannschaft von Trainer Kosta vorgewarnt war. Die Zuschauer sahen dann aber bei schönstem Fußballwetter einen sehr engagierten und druckvollen SVK, welcher auch nach einem sehr sehenswerten Treffer früh in Führung ging. Das 2:0 kurz vor der Pause nach einem Eckball und einem sehenswerten Kopfball war hochverdient. Man hätte bei einer etwas konsequenteren Chancenverwertung auch durchaus einen höheren Puffer mit in die Pause nehmen können. In der zweiten Hälfte kam dann Weinheim stärker ins Spiel und die Konzentration beim SVK baute leider ein wenig ab.  Weinheim nutzte eine der wenigen Chancen zum Anschlusstreffer in der 63. Minute. In den verbleibenden 7 Minuten gab es dann noch Chancen auf beiden Seiten. Der SVK wollte sich aber die 3 Punkte nicht mehr nehmen lassen und sicherte sich letztlich auch verdient nach einer kompakten Mannschaftsleistung den ersten Dreier und blieb auch im dritten Pflichtspiel ungeschlagen. Am nächsten Samstag steht dann ein Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim 2 an.

A1 macht es erneut spannend – Hartes Stück Arbeit im ersten Heimspiel

Am Samstagnachmittag stand für unsere A1 das erste Heimspiel in der Landesliga auf dem Programm, bei sommerlichen Temperaturen empfing man die JSG Eggenstein/Leopoldshafen.

Die Grünweißen fanden hervorragend in die Partie und bestimmten von Beginn an das Geschehen. Ballsicher und kombinationsstark beherrschten die Gastgeber das Mittelfeld und organisierten immer wieder gefährliche Vorstöße, bei Ballverlust wurde sofort und effizient gepresst und dem Gastgeber meist im Bereich der Mittellinie das Spielgerät wieder abgejagt. Einzig der finale Ball wollte partout nicht gelingen, was dem Anhang die Schweißperlen auf die Stirn trieb und das Trainergespann zunehmend in Rage brachte. Da auch mehrere Eckbälle eher kläglich vergeben wurden, verzeichnete die bis dahin in allen Belangen klar überlegene Mannschaft keine einzige zwingende Torchance – bis zur Erlösung in der zwanzigsten Spielminute. Nach einer technisch mustergültig ausgeführten Kurzpass-Kombination brachte der Mittelstürmer unseren Zehner per Doppelpass an der Strafraumgrenze in eine ausgezeichnete Position; der ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte nach zwei Schritten flach ins rechte Eck.

„A1 macht es erneut spannend – Hartes Stück Arbeit im ersten Heimspiel“ weiterlesen

B1 erreicht nächste Runde im Verbandspokal

3:2 Sieg in Viernheim nach Verlängerung

Nach einer bemerkenswerten Vorbereitung ging unsere B1 mutig und  selbstbewusst zum Verbandspokalspiel nach Viernheim. Doch aufgrund verspäteter Ankunft wurde das Aufwärmprogramm verkürzt, was sich auch durch den 2-0 Rückstand nach 20 Minuten zeigte. Doch zur Halbzeit bekam sich die Mannschaft in Griff und zeigte ihren Kampfgeist. Tore durch Ari (55. Minute) und Alex (61. Minute) sorgten für den Ausgleich und die anschließende Verlängerung.

Beide Mannschaften zeigten klasse Ausdauer und alles sah nach einem Elfmeterschießen aus, doch ein Tor durch Ari in der letzten Minute der Verlängerung ließ die Beiertheimer jubeln. Die nächste Runde im Pokal spielt die B1 am Dienstag auswärts gegen Ligakonkurrenten Kirchfeld. Mit dem Schwung der Vorbereitung und des Pokalsieges geht die Mannschaft von Trainer Dieter Bettin entsprechend in das Spiel gegen Eppingen, bei dem man hofft, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen und somit die ungeschlagene Serie weiter auszubauen.

 

A1 macht es erst am Ende deutlich – Auftaktsieg in der Landesliga

Am Samstagnachmittag begann für unsere A1 das Abenteuer Landesliga, bei herrlichem Spätsommerwetter reiste der Aufsteiger nach Birkenfeld. Mit von der Partie waren auch zwei Leihgaben der A2, die den chronisch knappen Kader komplettierten.

Um ein Haar wäre dem Gast ein fulminanter Start ins Match gelungen, ein in der Nähe der rechten Eckfahne erkämpfter Ball wurde scharf quergelegt, den Abschluss aus kürzester Distanz machte der Keeper der Roten aber mit Glück und Geschick zunichte. Beiertheim bestimmte dann in den folgenden zwanzig Minuten das Geschehen, zeigte bei der Chancenverwertung aber Nerven.

„A1 macht es erst am Ende deutlich – Auftaktsieg in der Landesliga“ weiterlesen

Erfolgreicher Auftakt für die C1 mit Sieg im Verbandspokal und Auswärtspunkt in der Verbandsliga

Mit einem 3:0 Sieg beim Landesligisten JFV Straubenhardt qualifizierten sich die Jungs für die 2. Runde des Verbandspokals 2020/21 und treffen nun gegen die ebenfalls in der Verbandsliga spielende SpVgg Durlach-Aue. Nachdem sich die Jungs in der ersten Halbzeit noch schwer taten und es mit einem torlosen Remis in die Pause ging, erhöhte die Mannschaft den Druck auf den Gegner in der zweiten Spielhälfte deutlich. Es bedurfte eines berechtigten Strafstoßes zur Führung, um dann innerhalb von 10 Minuten auf 3:0 zu erhöhen. Der Gegner hatte nun nichts mehr dagegen zu setzen und so entwickelte sich eine doch einseitige Partie in Halbzeit 2 mit weiteren Möglichkeiten für den SVK.

„Erfolgreicher Auftakt für die C1 mit Sieg im Verbandspokal und Auswärtspunkt in der Verbandsliga“ weiterlesen

Saisonvorbereitung C1 Verbandsliga 2020/21

Die Ausgangslage für die Saisonvorbereitung war alles andere als optimal. Da Trainer Murat Akgöz nach Abbruch der Saison 2019/20 sein Amt niedergelegt hatte, stand die Mannschaft kurz vor offiziellem Start der Verbandsliga ohne Trainer da. Um eine Abwerbung durch andere Verbandsligisten aus der Region zu vermeiden und die Mannschaft zusammen zu halten, haben sich einige Väter zusammengeschlossen und ein Interims-Training unter Beachtung der Corona Auflagen und des Hygienekonzepts des Vereins organisiert, welches von den Jungs sehr positiv aufgenommen wurde. Parallel wurde die Trainersuche unter Hochdruck vorangetrieben und man konnte mit Kosta Gourgiotis unseren Wunschkandidaten gewinnen, unterstützt von seinen beiden Co-Trainern David Matei und Berkan Yüzgider.

Kostas Aufgabe bestand nun darin, aus vielen sehr talentierten Jungs eine Mannschaft zu formen, die den körperlichen, spielerischen und taktischen Herausforderungen der Verbandsliga gewachsen sein würde. Um das in der kurzen Zeit zu schaffen, musste die Saisonvorbereitung intensiver als sonst üblich vorangetrieben werden. Da wir beim SVK nur zwei Mal die Woche auf den Platz konnten, hat uns Kosta noch die Möglichkeit organisiert, einmal zusätzlich bei der SpVgg Olympia Hertha zu trainieren. Vielen Dank an Olympia Hertha für diese Unterstützung. Ergänzt wurde das Training durch gemeinsame und regelmäßige Waldläufe.

Erste Testspiele gegen SG Elchesheim, VfB Grötzingen und den Karlsruher SV verliefen sehr positiv. Auf der anderen Seite zeigten Spiele gegen Friedrichstal und Eintracht Freiburg noch Defizite auf, die dringend behoben werden mussten. Gegen Ende der Vorbereitung wurde dann sichtbar, dass sich der hohe Einsatz von Trainer und Mannschaft in der Vorbereitung auszahlt. Wenngleich auch das Spiel gegen Kuppenheim noch verloren ging, zeigte sich die Mannschaft auf einem spielerisch und körperlich guten Niveau. Der Lohn für die harte Arbeit konnte dann am Sonntag gegen den GSV Maichingen (Landesstaffel 1 Württemberg) mit einem verdienten 4:0 eingefahren werden.

Zum Abschluss der letzten Woche steht jetzt noch neben regulärem Training eine Teambuilding Maßnahme mit Schwerpunkt „Taktik“ und das erste Pflichtspiel im Verbandspokal am Mittwoch beim JFV Straubenhardt an, bevor dann am Samstag mit einem Gastspiel beim FC Nöttingen die Verbandsliga startet. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle für den unermüdlichen Einsatz von Trainer und Spielern, welcher über das übliche Maß weit hinaus geht und neben all der harten Arbeit nie den Spaß und die Freude am Spiel vermissen ließen. Danke an die Eltern für die permanente Unterstützung und das wirklich herausragende Klima untereinander. Danke auch an den SVK für die Unterstützung und Flexibilität bei der Platzbelegung für Training und Testspiele, was bei der hohen Anzahl von Mannschaften nicht immer leicht war.

Jens Henninger

Erfolgreicher Saisonstart unserer ersten Mannschaft

Zum Saisonbeginn ging es für unsere erste Mannschaft zum Aufsteiger nach Stupferich. Nach der holprigen Vorbereitung konnte kaum jemand sagen, wie dieses Spiel für uns laufen würde.

„Von Vorteil war, dass ich mit der zweiten Mannschaft schon öfter gegen Stupferich 2 gespielt habe. Somit waren sie für uns nicht absolut unbekannt.“

Bei der Besprechung war den Jungs schon anzumerken, dass sie große Lust auf dieses Spiel hatten.

Genauso begannen wir das Spiel dann auch. Ließen wir gleich zu Beginn noch die erste Torchance liegen, war Alexander R. nach einer Ecke zur Stelle und brachte das Team in der 4. Minute in Führung. Während die SG 2 nun versuchte das Spiel zu kontrollieren, spielten wir es nach Ballgewinn schnell nach vorne und hätten im weiteren Spielverlauf die Führung ausbauen können. Sowohl in Minute 17 als auch in der 35. Minute ließen wir gute Chancen liegen, so dass es mit der 0:1 Führung in die Pause ging.

Nach der Halbzeit wurde unsere Mannschaft auch spielerisch besser. Folgerichtig erzielte Alex S. in der 55. Minute per Strafstoß das 0:2. Die SG 2 versuchte nochmal ins Spiel zurückzukommen, fand jedoch keine Lücke in unserer Defensive. Je länger das Spiel nun ging, umso mehr Kontrolle hatten wir und in 72. Minute erhöhte Alex S. per Freistoß auf 0:3.

Mit dieser Führung im Rücken ließen wir nun Ball und Gegner laufen und hätten in der Schlussphase noch einen Treffer erzielen können.

„Eine wirklich gute Leistung der Mannschaft, wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen. Wenn es heute etwas zu bemängeln gibt, dann dass wir die Chancen aus dem Spiel heraus nicht genutzt haben. Aber dafür waren wir heute umso effektiver bei Standards“.

Jean Lubuimi