Hallenrunde der E-Junioren mit Erfolg abgeschlossen

An den beiden letzten Wochenenden bat der Badische Fußballverband die E-Junioren zur Hallenrunde. Für den SVK Beiertheim wurden 2 Mannschaften des Jahrgangs 2008 gemeldet, die in der Gruppe 8 mit der E 1 und in der Gruppe 15 mit der E 2 vertreten waren. Der Spielmodus war auf zwei Spieltage mit Vor- und Rückrunde angesetzt, bei denen man jeweils in einer Gruppe von 7 Teams spielte.

Unsere E 2 musste am frühen Samstagmorgen, den 1.12.2018 die Hallenrunde einleiten. Vielversprechend konnten unsere Jungs die Trainingseindrücke umsetzen und gingen voller Tatendrang ans Werk. Der erste Spieltag konnte daher mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage beendet werden.

Zur Rückrunde musste man dann am letzten Wochenende in Spöck antreten. Mit einer ganz neu formierten Mannschaft griff man erneut ins Geschehen ein. Auch an diesem Tag konnte man sehenswerten Spiele abliefern. Immer wieder blitzte das Können des einen oder anderen auf und so konnte auch der zweite Spieltag erfolgreich abgeschlossen werden.

Am Ende der Hallenspielrunde erreichte man in einer sehr ausgeglichenen Gruppe mit 6 Siegen, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen einen hervorragenden 3. Tabellenplatz.

Es spielten: Djuro, Berk, Leonardo, Efe, Batuhan, Rafael, Devran, Adam, Moritz,
Ediz, Samir, Rohilat, Matti, Lou, Felix und Lennox

Die E 1 griff einen Tag später am Sonntag den 2.12.18 in die Hallenrunde ein. Voller Tatendrang und breiter Brust reiste man am Vorrundenspieltag nach Grötzingen. Schon schnell konnte man die besondere Klasse zweier Teams ausmachen. Der SC Bulach konnte aufgrund seiner Passgenauigkeit und läuferischen Leistung überzeugen. Im Gegenzug der SVK der mit seinen taktischen Vorgaben und geschlossener Mannschaftsleistung zu gefallen wusste. So kam es beim ersten Aufeinandertreffen zu einem hochklassigen Spiel in dem der SVK das Spiel beherrschte, jedoch durch eine Unachtsamkeit ins Hintertreffen geriet. Dieser Fehler führte zu der einzigen Niederlage der Hallenrunde wie sich nach dem 2. Spieltag herausstellen sollte. Die Hinrunde wurde mit 5 Siegen und eben dieser einen Niederlage beendet.

Am Rückrundenspieltag konnte die Passgenauigkeit noch verbessert werden. Gepaart mit den Tugenden des 1. Spieltages war man an diesem Tage unschlagbar. Gegen den großen Kontrahenten vom SC Bulach erreichte man ein Unentschieden. Zuvor hatte der stark auftretende SV Knielingen dem Favoriten aus Bulach ein Bein gestellt. Sie gewannen ihre Partie unerwartet und verhalfen uns wieder in eine aussichtsreiche Position zum Gruppensieg. Da alle anderen Spiele zu unseren Gunsten entschieden werden konnten, gewannen wir die Gruppe mit beachtenswerten 10 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage.

Es spielten: Robin, Nico, Berk, Levin, Emil, Tim, Luca, Lano und Wise

Allen Spielern der E-Jugend des Jahrgangs 2008 danken wir für ihre erbrachten Leistungen.
Den Mannschaften, Trainer, Eltern und Fans wünschen der SVK Familie Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Neues Jahr.

-jw-

A-Jugend verlässt Abstiegszone

Am Sonntag Vormittag kämpfte eine weitgehend aus Spielern der B1 zusammengestellte und durch einige A-Jugendliche ergänzte Beiertheimer Mannschaft bei herbstlichem Schmuddelwetter um Punkte gegen den drohenden Abstieg. Zu Gast hatte man mit der SG Rüppurr ein Team, das mit lediglich zwei Zählern mehr auf der Habenseite von ähnlichen Sorgen geplagt wird.

Die Männer von der Alb verpassten einen Traumstart nur um Haaresbreite. Der erste Angriff führte sie nach knapp 40 Sekunden gleich bis in die Gefahrenzone, der diagonale Schlenzer vom rechten Strafraumeck in Richtung linke Torecke strich um wenige Zentimeter am Pfosten vorbei. Die SG war danach in Not, keine drei Minuten später drohte erneut der Rückstand, die Beiertheimer vergaben aber auch diese Großchance und jagten den Ball aus kürzester Distanz über die Latte. Auch die nächste Strafraumszene gehörte den Hausherren, unser Schlitzohr im Sturm wollte die Kugel über seinen drei Jahre älteren Kontrahenten chippen, verfehlte aber den Kasten. Erst nach einer guten Viertelstunde fanden die Gäste ins Match und tauchten nach einem schnellen Gegenstoß urplötzlich vor unserem Keeper auf, der den halbhohen Schuss aber mit gutem Reflex parierte. Die Rüppurrer mischten jetzt immer besser mit und kamen wenige Minuten später erneut zum Torschuss, allerdings nicht an der linken Fußspitze unseres Schlussmannes vorbei, der auch bei der nächsten gefährlichen Aktion Sieger blieb und zur Ecke klärte. Dann aber berappelten sich unsere Jungs wieder und bemühten sich auf immer tiefer werdendem Untergrund sichtbar und zunehmend erfolgreich um einen geordneten Spielaufbau. Die letzten fünfzehn Minuten vor dem Pausenpfiff gehörten in mittlerweile strömendem Regen wieder klar den Hausherren, der Umgang mit den nun herausgespielten Möglichkeiten aber trieb Trainerteam und Anhang schier zur Verzweiflung.

„A-Jugend verlässt Abstiegszone“ weiterlesen

B1 ringt Niefern nieder und sichert sich die Herbstmeisterschaft

Zum Abschluss der Landesliga-Hinrunde reiste unsere B1 am vergangenen Samstag zum FV 09 Niefern. Bei angenehmem Herbstwetter entwickelte sich auf dem hervorragenden Platz eine von Anfang an packende Partie. Der starke Aufsteiger war keineswegs gewillt etwas zu verschenken, so dass die Gäste zunächst alle Hände voll zu tun hatten, den mit langen Bällen operierenden Gegner von ihrem Strafraum fernzuhalten. Der SVK zeigte eine gänzlich andere Spielanlage und versuchten es mit schnellen Kombinationen, kam seinerseits in der Anfangsphase aber auch nicht so recht ins dritte Drittel. Erstmals tauchten die Beiertheimer nach einer Viertelstunde gefährlich an der Strafraumgrenze auf – und unser Mittelstürmer kam an den Ball, umlief auf engstem Raum zwei Gegenspieler und vollstreckte überlegt zum viel umjubelten 0:1. Der Treffer gab Auftrieb, das Auswärtsteam agierte nun überlegen und kam zu weiteren Großchancen, die man aber allesamt nicht zu nutzen wusste. So kämpfte sich der FV nach und nach wieder ins Match zurück und scheiterte beim ersten gelungenen Durchbruch an der Latte. In den letzten zehn Minuten vor der Pause erspielten sich beide Teams weitere Einschussmöglichkeiten, die Männer von der Alb gingen aber mit dem knappen Vorsprung in die Kabine.

„B1 ringt Niefern nieder und sichert sich die Herbstmeisterschaft“ weiterlesen

C2 Junioren zeigen Reaktion und gewinnen glücklich mit 2:1 in Ettlingen +++ Drei Teams spielen nach der Hinrunde um Platz 1, die Kreisliga bleibt spannend

Wer hätte das gedacht … Vor allem nach dem überraschenden 3:3 vom Ligaprimus KSV in Blankenloch am Samstag Nachmittag, so wusste man bereits beim Anpfiff in Ettlingen um 17:30 Uhr, das man quasi um mehr als 3 Punkte spielt. Dementsprechend hoch war die Motivation. Die ersten 30 Minuten gehörten klar dem Gastgeber aus Ettlingen. Beiertheim war zu sehr mit sich und den Umstellungen zum Vorspiel beschäftigt. Die Spieler liefen die Räume gut zu, jedoch gab man durch den ein oder anderen Stellungsfehler dem Heimteam die Möglichkeit zu Torchancen. Was die C2 Junioren sehr gut lösten, war es den Gegner über 70 Min. bis auf wenige Momente aus der Box fern zu halten. Das ist auch der Grund für die beste Abwehr der Liga mit nur 8 Gegentoren.
Das 1:0 fiel nach einem Steilpass und Alleingang unseres Stürmers, das 2:0 war sehr glücklich, da dem Torwart der Ball unglücklich über die Hand rutschte. Glück hatte man im Gegenzug bei der ein oder anderen Gelegenheit der Ettlinger (u.a. Alutreffer). In einem Angriff der Ettlinger konnte man jedoch das Überzahlspiel nicht verhindern und so verkürzte Ettlingen hochverdient auf 1:2.

„C2 Junioren zeigen Reaktion und gewinnen glücklich mit 2:1 in Ettlingen +++ Drei Teams spielen nach der Hinrunde um Platz 1, die Kreisliga bleibt spannend“ weiterlesen

E1 belegt beim ersten Hallenturnier der Saison den Ersten Platz

Am späten Samstag Abend waren wir zu Gast beim Hallenturnier des FV Bruchhausen. Mit leichter Verspätung griffen wir ins Hallengeschehen ein und mussten uns gleich dem SV Langensteinbach geschlagen geben. Trotz überlegen geführtem Spiel hatten die Albtäler das Glück auf ihrer Seite und nutzten ihre einzigen zwei Chancen zu Toren. Von der Niederlage nur leicht geschockt bestritten wir dann zwei weitere Vorrundenspiele die beide deutlich zu unseren Gunsten entschieden werden konnten. Somit stand der Einzug ins Halbfinale fest. Dort traf man auf den Karlsruher SV, der die Nachbargruppe der Vorrunde klar beherrschte. Beim Halbfinale zeigten wir wiederum eine spielerisch sehr starke Leistung und zogen unaufhaltsam ins Endspiel ein. Uns erwartete der SV Langensteinbach der im Gruppenspiel als Sieger hervor ging. Auf den Gegner gut eingestellt und hoch motiviert ging es dann auch schon los. Mit sicherem Pass-Spiel und viel Tempo ließen wir dieses mal dem SVL keine Chance und verbuchten mit einem 2:0 den Turniersieg.

Super Einstieg in die Hallensaison! Weiter so!

Es spielten: Robin, Berk, Emil, Lano, Leonardo, Levin, Luca, Tim und Wise

-jw-

B-Jugend Landesliga: Top-Sturm bezwingt beste Abwehr – Tabellenführung ausgebaut

25 Tore hat die Beiertheimer B1 in den ersten 8 Saisonspielen erzielt, kein Landesligist traf bisher öfter. Gerade mal 7 Gegentore ließ die Hintermannschaft des FC Germania Forst in diesem Zeitraum zu, auch das Ligabestwert. Eine dieser beiden glänzenden Bilanzen würde nach dem Schlusspfiff einen Kratzer abbekommen – dies waren die Vorzeichen, als man am vergangenen Samstag bei Sonnenschein, aber eisigem Wind an der Alb die Klingen kreuzte.

Die Hausherren pressten von Beginn an und hielten das Spielgeschehen zunächst erfolgreich fernab vom Gefahrenbereich. So dauerte es nicht lange, ehe man zum ersten mal zum Abschluss kam, die Chance blieb aber noch ungenutzt. Im zweiten Anlauf landete die Kugel dann im Netz; nach schöner Kombination durch die Mitte wurde der Ball am Sechzehner durchgesteckt – der gegnerische Innenverteidiger sah da nicht eben gut aus – und fand in unserem schnellen rechten Außen einen potenten Abnehmer; der fackelte nicht lange und vollstreckte abgebrüht (5). Forst wirkte etwas geschockt und ließ im Anschluss mehrere hochkarätige Möglichkeiten zu. Doch unser Mittelstürmer vergab ebenso (8.) wie unser zuvor erfolgreicher Torschütze (11.), unser linker Offensivmann (14.) und unser Zehner (16.). Erst dann fanden die Germanen ihre Linie, agierten viel griffiger, bisweilen giftig, und befreiten sich aus der Umklammerung. Die Partie war nun ausgeglichen und fand weitestgehend zwischen den Strafräumen statt. Die schlechte Chancenverwertung aus der Anfangsphase hätte sich dann fast gerächt; ein langer Ball in die Spitze mutierte zum Torschuss, den unser Keeper nicht festhalten konnte, den Nachschuss kratzte unser rechter Außenverteidiger von der Linie. Danach ließen die Abwehrreihen bis zur Pause keine gefährlichen Situationen mehr zu, ein zweiter Treffer der Heimmannschaft war zu Recht wegen Abseitsstellung nicht gegeben worden. „B-Jugend Landesliga: Top-Sturm bezwingt beste Abwehr – Tabellenführung ausgebaut“ weiterlesen