B2 agiert nach dem Motto „Baller dich frei!“ +++ 7:1 Kantersieg beim KSV

Die Begegnungen beider Mannschaft waren in der Vergangenheit immer spannend und hitzig.
Nach zwei mageren Spielen ging es unter der Woche Anfang April zum Auswärtsspiel beim Karlsruher SV. Der Gastgeber hatte keine Platzauswahl, welche mit Flutlicht ausgestattet ist, so startete das Spiel auf sehr schwierigem Geläuf. Referee F. Hilz prüfte ob der Platz bespielbar war, da es an diesem Tag wie aus einem Guss regnete, doch anschließend pfiff er die Partie pünktlich an.

Unser B2 Team (2003er Jahrgang) hatte noch etwas vom vorangegangenen Spiel gut zu machen, da man das Wochenende davor die A-Jugend vertrat und dabei eine späte unglückliche 1:4 Niederlage hinnehmen musste.

Die Jungs waren von Anfang an motiviert und ließen nicht lange auf das erste Tor warten. In der 8. Minute erzielte J. Becker auch liebevoll von den Mitspieler „Becks“ genannt den 0:1 Führungstreffer. Der KSV war mit dem bemerkenswerten Pressingspiel der Beiertheimer überfordert. Erneut war es J. Becker der das 0:2 in der 9. Minute erzielte. Nach einem Foulspiel am 16er der Rintheim-Waldstädtler, setzte A. Rrahmani in der 13. Minute zum Freistoß an und versenkte die Kugel mit seinem schwachen Linken zum 0:3 unter die Latte (siehe Video!). Ein kurzes Lebenszeichen in der 19. Minute vom KSV, A. Baqai erzielte den 1:3 Anschlusstreffer. Wiederum war es A. Rrahmani, der den Ball in der 20. Minute den Ball in die gegnerischen Maschen beförderte. An diesem Tag hatte unsere Abwehrkette nicht viel Arbeit und unsere Außenverteidiger legten offensiv nach.
N. Krohn (36. Min.) und A. Ahmadi Simab in der 43. Minute sowie erneut N. Krohn in der 54. Minute legten zum 1:7 Endstand nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.