Auftakt missglückt

Im ersten Spiel der von Hygienekonzepten gezeichneten Saison ging es zu Hause gegen Forchheim. Beide in Bestbesetzung, mit Maske und frisch desinfizierten Händen, dafür ohne Zuschauer. Nach wie vor alles etwas Ungewohnt. In den Doppeln ein guter Start, den wir 2 zu 1 gestalten konnten. Lediglich das neue Doppel Phil/Robin scheiterte knapp. Phil scheiterte knapp an Söls, während Rainer Eschbach entzauberte. Im Noppenduell konnte Lothar Michael entscheidend nerven. Dann kam leider lange nichts zählbares, auch wenn Rainer nahe dran war. Erst Robin konnte Michael geschickt einJecken. Am Ende ein nicht ganz unerwartetes 9:5 das aber mehr erwarten ließ.
Der erste Auftritt Auswärts erfolgte dann bei TG Aue. Dort war ohne Nummer 1 Phil die Erwartung nicht all zu groß. So stand es nach nicht mal 2 Stunden auch 9 zu 0 für Aue. Ein 9 zu 3 wäre denkbar gewesen mehr aber auch nicht. Am Ende gaben wir die Schuld an den einzigen Zuschauer und unseren Neuzugang Marius. Der ist wohl nicht als Glücksbringer geeignet 😉 Dafür wird er bald selbst für bessere Ergebnisse sorgen. Nochmals willkommen an dieser Stelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.