Auftakt gegen Wöschbach

Zum Bezirksklassenauftakt ging es gegen Wöschbach 3.

Beim heutigen Doppel 1 waren TilloPhil noch nicht in Tritt . Deshalb 0:3. Alex und ich spielten ordentlich, doch Maxelon/Krenz waren ne Nummer zu groß. Auch 0:3.Stibi und Maxi spielten sehr gut und so steuerten sie unseren ersten Punkt in der Bezirksklasse bei. Juhu. Dann war ich gegen Krenz nach einem etwas zu respektvollen Satz immer wieder dran, doch langte es nur zu einem Satzgewinn.Till hatte dem Ergebnis nach wenig Chancen gg Maxelon.Dann spielte Phil gut, jedoch war der Gegner meist zu druckvoll und so verlor er in 4.Alex schrieb mal wieder ein Kapitel in seinem Buch�Die Entdeckung der Schnittlosigkeit� und entnervte den Gegner mit taktisch gut gewählten Netz-und Kantenbällen und kam so zu einem klaren und verdienten 3:0. Uns Stibi brauchte zwei Sätze ehe er den Turbo zündete und in den fünften Satz stürmte, dort konnte er jedoch das hohe Niveau der Sätze 3 und 4 nicht halten und verlor im 5 ten zu 6. Maxi traf im ersten gegen Material nichts, ehe Marc ihn gut taktisch einstellte. Zum Satzgewinn reichte es trotz intensiven Trainigslagers in den Sommerferien leider nicht. 2:7, ehe ich gegen den mit einem wahnsinnigen Ballgefühl ausgestatteten Maxelon ran musste.Im zweiten wäre nach 9:7 Führung was drin gewesen, aber der Mann war zu gut. Klar 0:3. Dann folgte optisch das schönste Spiel Till gegen Krenz, wo unser Feingeist-Pistolero mit ausgeliehenen Schläger nur knapp mit 2:3 unterlag. Somit war das 2:9 besiegelt und der schöne Sieg von Phil gegen Gerschitzka keine Punkte mehr wert.
Alles in allem eine sehr ansprechende Mannschaftsleistung. So kann es weiter gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.