TT – Jugend Bezirksmeisterschaften mit Erfolg!

Am 11.11.2017 waren Bezirksmeisterschaften in Friedrichstal und der SVK ging mit 7 Teilnehmern an den Start. Gleich morgens um halb 10 ging es mit dem U11-Entscheid los. Es durften Glockzin, Hölk und B. Reinold an die Platten. Alle Drei mussten in unterschiedlichen Vierergruppen gegen Gegner aus dem Bezirk ran und überstanden die Gruppenphase erfolgreich. Das erste Ziel war erreicht. Jetzt ging es für die Drei nur noch im die Lorbeeren. Mit der anschließenden K.O.-Phase wurde es spannend. Im Achtelfinale gab es gleich den ersten Knaller. B. Reinold traf auf den Favoriten Herbster und so wie das mit Favoriten ist, so musste B. Reinold das Spiel 0:3 abgeben. Hölk bekam ein Freilos und Glockzin durfte gegen Zheng aus Durlach ran. Zheng,  B. Reinolds Doppelpartner, ließ Glockzin keine Chance und beendete auch Glockzins Reise. Im Viertelfinale musste dann Hölk gegen Zheng spielen, machte es kurz spannend, aber sah auch kein Land gegen den starken Zheng. Trotzdem darf man den drei Debütanten für ihr Überstehen der Gruppenphase gratulieren.

Im Doppel gingen Glockzin/Hölk und B. Reinold/ Zheng an den Start. Diesmal, wie wachgerüttelt, spielten sich beide Doppel durch die K.O.-Phase. Erst im Halbfinale war Schluss für B. Reinold/Zheng. Das bedeutet PLATZ 3 im Doppel! Im parallelen Halbfinale fegten Glockzin und Hölk ihre Gegner weg. Platz 2 war nun sicher. Im Finale wurden ihnen jedoch ihre Schwächen aufgezeigt. Wo sie vorher noch ohne große Erfahrung bei ihrem ersten Turnier durchmarschierten,  fehlte diese ihnen nun gegen stark aufspielende Gegner. Letztlich mussten sie sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Dass musste man ihnen nicht zweimal sagen, sie strahlten über beide Gesichter. Super!

In der U13/14 gingen Bunk, Ramm und Kienast an den Start. Auch hier überstanden alle Drei die Gruppenphase. Dabei hatte es Kienast von den Gegnern am schwersten. Er gewann zwei Spiele, die er nicht unbedingt gewinnen musste. Respekt! Auch Ramm war gut drauf, bekam jedoch im Achtelfinale gleich den deutlich höher spielenden Tanko. Ramm bestätigte seine Form und begann direkt sehr konzentriert und holte die ersten zwei Sätze heim. Dann wurde es richtig spannend. Tanko kam zurück ins Spiel, holte die nächsten zwei Sätze und machte es Ramm nun wirklich schwer. Am Schluss verlor Ramm die Nerven und unterlag knapp im Fünften. Kienast kam in seinem Achtelfinale nur schwer ins Spiel und verlor somit 1:3. Nun lagen die Hoffnungen auf Bunk. Und Bunk ließ die anderen nicht im Stich. Er musste im Viertelfinale gegen Tanko ran und machte mit ihm kurzen Prozess. 3:0! Halbfinale und Platz 3 ist sicher! Dort traf er auf Karcher. Richtig rasant ging es zu, schöne starke Ballwechsel und so holte sich Bunk die ersten zwei Sätze. Jedoch kam Karcher immer besser mit Bunks Spiel zurecht. Wusste mit seinen Angriffsschlägen umzugehen und ließ Bunk gar nicht mehr in Spiel zurück zu kommen. Er holte sich Satz um Satz und so auch das 2:3. Schade, da wird sich Bunk sicherlich ärgern. Nächstes Mal lässt er sich diese Chance nicht entgehen. Dennoch ein starker dritter Platz im Einzel! Die Medaille gab es dazu!

Am Ende des Tages durfte noch J. Reinold ran. Er spielte jedoch in einer deutlich stärkeren Konkurrenz. Somit war von Anfang an klar, dass es heute nur um Spielpraxis und Erfahrung ging. Reinold wollte es den Gegnern nicht leicht machen und brachte so viele fast verlorene Bälle zurück auf die Platte und schaffte es dann auch noch durch die Gruppenphase! Da war dann aber auch Schluss. Sein Gegner spielte sicherlich zwei drei Ligen höher und brachte alles zurück, was J. Reinold auch unternahm.

Insgesamt ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis für den SVK. Es war für viele die erste Turnierteilnahme und dabei gab es gleich drei Urkunden. Doppel U11 Platz 3 und Platz 2 und Einzel Platz 3 bei der U13/14.

 

Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.