Satz mit X

Damen 1 verliert 0:3 in Sinsheim und kann damit im Spitzenduell keine Punkte holen.

Satz 1 startetet zunächst gut für die Karlsruher Mädels, war man den Sinsheimerinnen bis zum 18:16 immer ein bis drei Punkte voraus. Mit intelligenten Angriffen konnte man den Block der Sinsheimerinnen geschickt nutzen und auch im Aufschlag macht man zunächst Druck. Als dann aber gegen Ende des Satzes vier Aufschlagfehler hintereinander passierten, nutze Sinsheim die Chance und gewann nach einer Aufschlagserie von Annika Schwager den Satz mit 21:25.

Auch in Satz zwei gab es lange und spektakuläre Ballwechsel und es entwickelte sich ein Schlagabtausch, der von den zahlreichen Zuschauern gespannt verfolgt wurde. Der SV KA lag zwar zunächst mit deutlichem Abstand zurück, kämpfte sich aber nach einer Aufschlagserie von Sophie Schubert von sieben Punkte in der Mitte des Satzes zurück ins Spiel und übernahm zeitweise die Führung. Trotzdem langte es am Ende des Satzes auch diesmal nicht und man gab den Satz mit 20:25 ab.

Satz 3 war abermals geprägt von spannenden Ballwechseln. Jetzt schaffte es jedoch Sinsheim, den Block der Karlsruherinnen immer wieder zu benutzen und auch im Angriffsspiel der Karlsruherinnen fehlte die nötige Durchschlagkraft, sodass der Satz mit 21:25 und somit das Spiel 0:3 verdient an Sinsheim ging.

Die Mädels freuen sich aber schon auf die Revanche in der Rückrunde und hoffen dann eine bessere Leistung gegen den Konkurrenten aus Nordbaden zeigen zu können. Damit rangiert der SV KA aktuell auf Rang 2 und kann trotz des Verlustes mit der bisherigen Platzierung sehr zufrieden sein.

Nächsten Samstag geht es für die Damen 1 daheim gegen die TSG Mainz-Gonsenheim um 20 Uhr in der Friedrich-List-Halle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.