Herren 2: Freitags in Aue

Vergangenen Freitag ging es zum Auftakt eines langen Wochenendes zur Turngemeinde Aue. Aufwärmtraining für das Pokalfinale am Sonntag und das Spiel gegen EK Söllingen am Montag. Ersatzverstärk mit Alex und mir, spontan eingeflogenem Stefan, sowie Rainer, Lothar und Max gingen wir in die Doppel. Rainer und Lother ließen Schönberger und Bauer keine Chance. Spannender war es hingegen bei Stefan du Max, die sich Meßmer und Alimoradian in 5 Sätzen zurechtlegten. Alex und ich, der mit mir im Doppel mal wieder nichts zu lachen hatte, sahen uns Kloss und Kniep gegenüber. Sehr unangenehm zu spielen, aber am Ende der Sieg für uns zum 3:0. Im Einzel ging es dann auch ähnlich weiter. Rainer fertigte Gilli ab und Stefan machte kurzen Prozess mit Meßmer. Max, der wohl schon im Auto einen Klos(s) im Hals hatte, irgendwie nicht zielstrebig genug. Schade, so einen Typen sollte man nicht gewinnen lassen. Lothar hatte gegen Bauer nur mit sich selbst etwas Mühe, da der so schlecht war, dass die eigene Konzentration etwas litt.  Kniep, der mit in der Kneipe auch lieber ist als am Tisch, machte mir das Leben mit Noppe und Aufschlägen ganz schön schwer. Letztlich in 4 Sätzen heimgejammert, was wohl leider Alex am Nebentisch etwas aus dem Konzept brachte. Der verlor dort leider gegen den starken Alimoradian. Stefan, der sich einen Satz irgendwie vertrainierte, hatte keine Mühe mit Schönberger. Rainer, nach starker erster Vorstellung, im zweiten Spiel völlig von der Rolle. Meßmer spielte Ihn in 3 runter. Nun lag es an Lothar, Max zu rächen. Kloss, in üblicher verbaler Manier, wehrte sich tapfer. Aber uns Lothar ist eben doch eine Kampfsau. 5 Sätze Topspin auf Antitop … Was ein Spiel und nichts für meine Nerven. Einziges Manko an Lothars Sieg: Max bärenstarke Aufholjagt samt Sieg gegen NoppenBauer zählte nicht mehr.  Der Aufstieg ist quasi nicht mehr aufzuhalten, nun gilt die Konzentration dem Pokalschlager in Söllingen. Prost Jungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.