Heren 3: mal wieder Ettlingen

Am Donnerstag Abend ging es für die 3. Mannschaft nach Ettlingen, die mal wieder mit ihrer Mannschaft auch gut 1 oder 2 Klassen höher spielen könnten. Wir traten, wie die Gegner natürlich auch, komplett an Doppel 2 und 3 hatten nur leider nicht viel zu melden und mussten beide in 3 Sätzen gegen starke
Gegner die Platte räumen. Stibi und ich mal mit mehr, mal mit weniger Schwierigkeiten, konnten unser Doppel in 4 gewinnen.
Nun ich gegen Otmar (leider nicht kaloc sondern nur Hiller) der gegen mich doch sehr viel schupfte. Also musste mein Topspin ran, der natürlich einschlug wie eine Rakete und mir den Sieg in 5 bescherte. Stibi auf der anderen Seite ließ nach gewonnenem ersten Satz leider 3 Mal den Gegner gewinnen.
Jetzt die Mitte, welche es heute echt schwer hatte. Robin und Mic waren beide dran aber die Gegner waren dann doch zu stark und beide Spiele gingen an Ettlingen. Dann betrat Thomas aka der Panzer aka „der hat doch keine Technik, wie kann man denn so einen Ball spielen“ die Platte. Es folgten 5
Sätze mit langen, teils spektakulären Ballwechseln bei denen der ein oder andere Tennis-Topspin-Schuss von 3m hinter der Platte gespielt wurde, die Thomas den Sieg brachten. Domi hingegen traf es gegen Dihlmann hart und er verlor klar in 3. 3:6 nach Runde 1…
Stibi gegen Hiller war auch ein spannendes Spiel in dem sich Stibi oft weit hinter der Platte befand. Doch gegen Ende blieb er vorne, besann sich auf seinen Topspin und gewann das Ding in 5. Ich spielte gegen Seker eins meiner besseren Spiele und konnte doch recht deutlich gewinnen. Somit
verkürzten wir auf 5:6. Nun auch Gegnertausch in der Mitte. Mic und Robin kamen beide besser ins Spiel als in der ersten Runde und fanden sich zeitgleich im 5. Satz wieder. Bisher konnten wir noch alle 5-Satzspiele gewinnen doch diesmal war Ettlingen dran, diese Spiele für sich zu entscheiden. Domi machte mit Bianzano, der auch einen eher schlechten Tag erwischt hatte, kurzen Prozess und brachte uns dem Unentschieden einen Schritt näher. Leider war auch Thomas gegen Dihlmann chancenlos und das Spiel war vorbei. 6:9 Endstand
Trotzdem eine gute Leistung. Mit so einem knappen Ergebnis hat keiner gerechnet. Zwischendurch wirkten auch die Ettlinger etwas nervös.
Bis in 4 Wochen, wo es gegen Söllingen geht.
Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.