Wöschbach die wie vielte ?

Trotz 3 Ersatz mit großer Freude,
kam Wöschbach unter die Räder heute.
Das Reimen überlassen wir Mario,
die beste Prosa schreibt er sowieso.

Also zum Spiel. Rainer Grippe, ich wachseiche E… So viel war bereits klar.
Leider musst auch 60 Minuten vor Beginn Stefan absagen, den es auch Grippal gebeutelt hat.
Domi war spontan bereit und somit konnten Phil, Till, Max, Tilman, Mic und er die Halle rocken.

Wöschbach gewohnt durchsortiert, das selbst der Mannschaftsführer nicht wusste, dass es seine Truppe ist. Phil/Till nach Satz eins dann im Flow zum 3:1 Auftakt. Max heute mit Domi gegen Doppel 1 immer nahe dran, aber leider doch ein 0:3. Tilman mit Mic auf 3 zum 3fachen 11:7 hellau.

Phil kurbelte dann Zimmerman die Noppe krumm,  während Till nach verpasstem Ersten aufdrehte und seinen Gegner zum 11:0 im 4ten entnervte. Max war leider gegen den wirklich guten Franz nur einen Satz dran, der Rest ging fix an Ihm vorbei. Tilman war heute unser Achterbahnfahrer Nummer 1, mal herrlich, mal chancenlos. Am Ende aber doch mit der besseren linken Klebe auf Siegeskurs. Mic zerfetzte nebenan Vater klar in 3. Domi die Achterbahn 2 heute, Ranka seinen Gegner auch in 5 Sätzen nieder. Mal Block, mal Schuss, mal drauf, mal aus. Hinspiel Niederlage gerächt. Phil nun an Meinzer zündend. Es knallte, es Netze und Kantete… Aber Phil, zumindest spielerisch, die Ruhe in Person, zog Ihm mit 2mal Verlängerung den Zahn. Till mit mehr Schnitt als Phil gegen die Noppe etwas in Mühe, aber irgendwann passte die Rückhand und alles wurde paniert.

Neun zu zwei
trotz Ersatz derer drei
so lob ich das mir
und trank als Zaungast 2 Bier

 

Geile Nummer Jungs, so klatschen wir auch Ettlingen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.