Wettkampf am 8.7.18 in Beiertheim

Schweißtreibend. Anstrengend. Erfolgreich. Spaßig. Schön. So kann das Fazit der Kreismeisterschaften am 8.7.2018 im Carl-Kaufmann-Stadion umschrieben werden. Mit einem großen Aufgebot an kleinen und großen Sportlern vom SVK Beiertheim konnte wir am vergangenen Sonntag bei dem Wettkampf in Beiertheim an den Start gehen. Aus den verschiedenen Trainingsgruppen nahmen Leichtathleten vom SVK Beiertheim von der U8 bis zur U16 teil.

U10

Den Anfang machten morgens die Kleinen. Unterstützt durch Eltern der Kinder, die bei der Betreuung der Kinder halfen, erreichten die Kinder der U8, für die es meist der erste richtige Wettkampf war, tolle Ergebnisse. So konnte Etienne Fath beim 50m-Lauf den 2.Platz belegen. Dicht dahinter folgten Julius Dehnen und Jonathan Dieck auf den Plätzen 4. Und 5. Sogar Kreismeister und damit 1. wurde Julius beim Ballweitwurf mit einer Weite von 29m. Etienne erreichte in der gleichen Disziplin den 4. und Jakob Nemson den 5.Platz. Auch beim Weitsprung zeigten die Jungs super Sprünge, die erstmals über 3m gingen. Hierfür wurden sie mit den Plätzen 1 (für Etienne mit 3,27m), 3 (Jonathan mit 3,11m) und 4 (Julius mit 3,02m) belohnt. Im Abschließenden 600m-Lauf wurde Jonathan Dieck bei 500m noch in Führung liegend, am Ende in 2:21min Dritter.

Auch die Mädels der gleichen Altersklasse waren super in Form. Allen voran Malia Mgbor, die in allen Disziplinen unter die ersten vier kam und tolle Ergebnisse erzielte (Ball: 18,50m 2.Platz, 50m 8,98s 3.Platz, Weit: 3,10m 4.Platz). Fine Schiel wurde beim Weitsprung 8., beim Ballweitwurf sogar 4.  Auch Lizanne Scheyhing und Amelie Arnsfeld erreichten beim Ballweitwurf den Endkampf und konnten mit 13,5m bzw. 14m den 6. und 7. Platz erreichen.

Sophie Scherer erreichte mit 3,50m beim Weitsprung eine deutlich neue Bestweite und konnte sich damit den tollen 4.Platz sichern.

U12

Mete Ates wurde mit geworfenen 37m Kreismeister in seiner Altersklasse.

Ein herzliches Dankeschön auch an alle Eltern, die als Kampfrichter und Helfer, manche sogar von morgens bis in den Nachmittag im Einsatz waren. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.