B2 mit Kantersieg im Spitzenspiel gegen die JSG Eggenstein/Leopoldshafen

Die Vorzeichen für die U16 des SVK Beiertheim waren nicht gut. Beiertheim musste auf beide Stamm-Torhüter und die halbe Abwehrreihe verzichten und konnte aufgrund vieler Verletzungen und Erkrankungen nur einen Ersatzspieler auf die Bank setzen. Die U17 der zweitplatzieren JSG Eggenstein/Leopoldshafen dagegen füllte den Spielerbogen mit der maximal zulässigen Anzahl von Akteuren aus. Die frühe Führung durch Beiertheim bereits in der 2. Minute machte den Anspruch der wieder ganz in grün auflaufenden Gastgeber deutlich, auch trotz ersatzgeschwächtem Kader die drei Punkte zuhause behalten zu wollen.

Im Anschluss konnte sich der Gast aus Eggenstein und Leopoldshafen zwei bis drei Chancen erarbeiten, doch auch die umgestellte Defensive des SVK machte ihre Sache ordentlich. Ein Doppelschlag in der 29. und der 33. Spielminute sorgte früh für klare Verhältnisse. Ein sicher verwandelter Strafstoß in der 39. Minute markierte den 4:0 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit sollten dann vorerst keine weiteren Tore fallen, das Spiel blieb aber ruppig. Nach einer Rangelei in der 75. Minute stellte der Schiedsrichter einen SVK Spieler mit einer roten Karte, den Gegner mit einer Zeitstrafe vom Platz. Die JSG konnte aber daraus kein Kapital mehr schlagen, im Gegenteil setzte der SVK mit dem 5:0 quasi mit dem Abpfiff den Schlusspunkt in diesem teils sehr emotional geführten Spiel. Mit diesem auch in der Höhe verdienten Sieg konnte die U16 mit nun 7 Siegen aus 7 Spielen die Tabellenführung weiter ausbauen.

Die B2 hat jetzt 2 Wochen Spielpause, ehe sie dann zuhause gegen den SV Langensteinbach antreten wird, hoffentlich mit weniger Verletzungssorgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.