B1 erkämpft Punkt in Östringen!

Nach der Absage am ersten Spieltag begann die neue Landesligasaison für unsere junge B1 am vergangenen Samstag mit einem Gastspiel bei der SG Östringen/Odenheim.

Die gewohnt zahlreich mitgereisten Schlachtenbummler waren gespannt, wie sich die wohl unerfahrenste Mannschaft der Liga bei ihrer Premiere schlagen würde. Sie sahen dann einen von Beginn an hellwachen und drückenden Gastgeber, der die Beiertheimer kaum einmal aus ihrer Hälfte entließ.

Mit langen Bällen in die Spitze wurde unsere Abwehr einige Male in Verlegenheit gebracht, so auch in der 10. Spielminute über die aus Sicht des Gegners rechte Seite. Es genügte dann ein Pass vors Tor, der einen Abnehmer fand; dieser überwand unseren Schlussmann aus kurzer Distanz. Unser Trainerteam reagierte mit einer Umstellung auf eine Fünfer-Formation in der Abwehr, und mit zunehmender Spieldauer gelang es tatsächlich, das Geschehen zu beruhigen und die ersten Vorstöße in die Hälfte der SG zu unternehmen. Mitte der ersten Hälfte ging dann alles sehr schnell: nach Ballgewinn hinten rechts wurde unser rechter Offensivmann auf die Reise geschickt, der überfallartig mit unwiderstehlichem Solo zwei Gegenspieler einfach stehen ließ und punktgenau auf den Mittelstürmer ablegte, der eiskalt vollstreckte. Der Ausgleich gab unserem Team sichtbar Auftrieb, es dominierte die folgende Viertelstunde und belohnte sich auch. Einen Schuss aufs Tor aus etwa 15 Metern konnte der Östringer Tormann nicht festhalten, unser heranrauschender Linksaußen setzte den Abpraller in die Maschen. Leider gelang es nicht, die zu diesem Zeitpunkt verdiente Führung mit in die Kabine zu nehmen. Nach vermeidbarem Ballverlust an der rechten Seitenlinie und folgendem verunglückten Tackling gab es einen Freistoß, der direkt ausgeführt wurde, an Freund und Feind vorbeiflog, einmal aufsetzte und in die linke obere Torecke passte.

Östringen/Odenheim kam nach der Pause sehr entschlossen zurück. Unsere Jungs versuchten immer wieder ihr Kombinationsspiel aufzuziehen, ließen auch einige Male erahnen, dass sie technisch vielleicht sogar die höheren Ansprüche hatten, taten sich gegen die robusten Gegenspieler, von welchen gut die Hälfte neben einem Lebensjahr auch eine B-Jugend-Verbandsliga-Saison an Erfahrung voraus hatte, aber zunehmend schwer. Da sich unsere Abwehr aber mittlerweile ganz gut auf das Muster der Angriffe eingestellt hatte, kamen die Gastgeber dennoch nicht entscheidend zum Abschluss; was aufs Tor kam, wurde Beute unseres Schlussmanns. Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel mit den etwas nachlassenden Kräften dann immer zerfahrener, unser Team war eher im Verteidigungsmodus, wackelte aber nicht ernsthaft. Am Ende hätten beide Mannschaften das Spiel für sich entscheiden können. Beiertheim verzeichnete einen fulminanten Kopfball an die Unterseite der Latte, der ins Feld zurücksprang – der SG gelang kurz vor Schluss ein mustergültiger Konter, der nur durch regelwidrigen Eingriff, der zu Recht eine Zeitstrafe nach sich zog, gestoppt werden konnte; der folgende Freistoß aus aussichtsreicher Position landete aber in der Mauer.

Unter dem Strich dürften die Gäste mit dem Unentschieden etwas zufriedener sein als die Gastgeber. Unsere jungen Spieler haben die erste Bewährungsprobe bestanden und, da sie schnell lernen, mit Sicherheit mehr als nur den Punkt mitgenommen. Am kommenden Samstag geht es weiter mit einem Heimspiel gegen die SG aus Neureut.

-jba-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.