SV KA mit deutlichem 3:0 Sieg gegen TG Mainz-Gonsenheim    

Der vergangene Heimspieltag am 10.11.2018 startete für die erste Mannschaft des SV KA alles andere als optimal. Nachdem sich der Spielstart durch den vorherigen 3:2-Sieg der Damen 2 verzögerte, wurde die sonst 15 min Einspielzeit gestrichen und die von 15 auf 10 Minuten verkürzte Zeit auf dem Spielfeld sollte der SV KA direkt antreten. Kaum eingespielt und mäßig erwärmt starteten die Beiertheimerinnen in das Spiel. Nachdem Charlotte Kayser wegen einer Verletzung kurzfristig ausfiel, startete Livia Lippl auf der Diagonal-Position. Zum Glück fanden die SV KA-Mädels trotz der Umstände relativ konzentriert in das Spiel. Der erste Satz verlief bis zum letzten Drittel ausgeglichen. Fehler in der Annahme und im Angriff der Gäste beschwerten den Beiertheimerinnen letztlich eine Führung und mit 25:18 den Satzgewinn. Nach dem Seitenwechsel brachen die Gäste zeitweise in der Annahme ein, sodass eine schnelle Führung von 8:1 zu Gunsten des SV KA zu Stande kam. Durch Konsequenz im Spielaufbau und der Feldabwehr nutzte die Mannschaft um Trainer Sebastian Kaschub die Chance zu einem schnellen Satzgewinn mit 25:11. Der dritte Satz ähnelte Satz Nummer eins mit einem ausgeglichenen Start, einer späten Führung des SV KA zum Satz- und letztlich Spielgewinn mit 3:0.

Das kommende Wochenende bleibt für den SV KA Beiertheim spielfrei. Am Sonntag, den 25.11.18 folgt dann das Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn in Umkirch.

Für den SV KA spielten:

Sophia Beutel, Tina Eisele, Anela Hadzic, Sabrina Hasenfuß, Toni Kopp, Livia Lippl, Vanessa Petri, Vanessa Reich, Alena Salii, Sophie Schubert, Josephina Sonnen, Nadine Spuhler.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.