Damen 1 sichert sich 3 weitere Punkte

Am Samstag den 20.11.21 hatten die SVK 3.Liga Mädels den VFR-Umkirch zu Besuch. Die Erwartungen an das Spiel waren sehr hoch, da der VFR- Umkirch in einem knappen Spiel in der Vorbereitung schon einmal besiegt wurde und die Siegesserie fortgesetzt werden sollte. Allerdings hatten die Freiburgerinnen zuvor einen der Meisterschaftsfavoriten, den USC Konstanz, in einem spannenden 5-Satzspiel geschlagen. Deshalb hieß es vor allem in der Woche zuvor, konzentriert und fokussiert zu trainieren.

Trotz all der guten Vorsätze verlief der Start in das Spiel eher holprig. Vor allem im ersten Satz schlichen sich viele Eigen- und Abstimmungsfehler ein, die es den Karlsruherinnen schwer machten, ins Spiel zu finden. Den Punkteverlust am Anfang des Satzes konnte das Team bis zum Ende nicht aufholen, weshalb man den ersten Satz mit 19:25 an die Gäste abgeben musste.

Die Satzpause wurde dann vor allem zum Kräftesammeln für den Neustart genutzt. Mit der neu gewonnenen Energie wurde dann in den zweiten Satz gestartet, in dem die Abstimmungsfehler deutlich abnahmen. Auch die Lösungen im Angriff gegen den hohen Block der Freiburgerinnen zeigten Wirkung und ermöglichten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Eine Aufschlagsserie am Ende erbrachten den SVK-Mädels dann den ersten Satzgewinn mit 25:21 und dadurch den Ausgleich.

Somit war auch im dritten Satz das Ziel, Druck im Aufschlag zu erzeugen, um somit die Unsicherheiten in der Annahme der Freiburgerinnen für sich zu nutzen. Dies gelang nur teilweise, wodurch es keiner der beiden Mannschaften gelang, sich abzusetzen. Sowohl der VFR- Umkirch als auch der SVK-Beiertheim zeigten starke Abwehraktionen gegen den gegnerischen Angriff, was in langen und kräftezehrenden Ballwechseln resultierte. Diese konnten die Karlsruherinnen oft für sich entscheiden und somit an Selbstbewusstsein gewinnen. Damit gelang es ihnen dann auch, den 3. Satz mit 25:22 für sich zu entscheiden.

Wie auch in den Wochen zuvor unterlag der 4. Satz ganz dem Motto: Durchziehsamstag. Die Karlsruherinnen setzten all ihre Energie in den letzten Satz, um 3 Punkte auf ihr Konto schreiben zu können. Allerdings gaben sich die Freiburgerinnen nicht so einfach geschlagen. Sie blieben sowohl im Angriff als auch im Block aggressiv, was die SVK-Mädels dazu zwang, weiterhin fokussiert zu spielen. Dieser Satz war auch wieder von einem starken Aufschlags- und Angriffsspiel geprägt. Außerdem konnten sie wieder auf ein stabiles Annahme- und Abwehrspiel setzen. Das gute Zusammenspiel aller Elemente zwang die Gäste aus Umkirch, sich mit 25:19 geschlagen zu geben.

Somit bleiben die Karlsruherinnen weiter ungeschlagen und können bis jetzt auf eine erfolgreiche Hinrunde zurückblicken.

 

Danke an Michael Oexner für die tollen Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.