U11 überrascht mit drittem Platz beim CFR Pforzheim

Nach einem durchwachsenen Turnier der E2 zum Abschluss des Jahres beim TSV Reichenbach, bei der man bereits verdient in der Vorrunde die Segel streichen musste, begann die E1 die Turniersaison des gerade begonnenen Jahres 2019 beim hochkarätig besetzten Turnier des CFR- Pforzheim, mit Mannschaften wie dem SSV Reutlingen, Offenburger FV und dem KSC. Gespielt wurde in 3 Gruppen mit anschließendem Viertel- und Halbfinale und den sich dann anschließenden Finalbegegnungen um die Plätze 1 und 3.
Während man im ersten Spiel noch zeigte, dass man in der Lage ist Tore zu schießen, gelang in den darauf folgenden Begegnungen kein einziger Treffer, was Platz 3 in der Gruppenwertung bedeutete. Dieser berechtigte zu einem Qualifikationsspiel zum Viertelfinale gegen die erste Mannschaft des Gastgebers CFR Pforzheim, die ebenfalls in ihrer Gruppe den dritten Rang erreicht hatte. Hatte man bisher sowohl taktisch, als auch läuferisch und spielerisch nicht überzeugen können, versuchten unsere Jungs in diesem Spiel all dies vergessen zu machen. In einem überlegen geführten Spiel ließ man keinen Zweifel aufkommen, wer das Spielfeld als Sieger verlassen würde und setzte dies mit einem klaren 4:0 auch um, womit man sich für das Viertelfinale qualifiziert hatte. Ein schwerer Brocken wartete da, hieß doch der Gegner FSV 08 Bissingen, der seine eigene Gruppe souverän gewonnen hatte und ausgeruht ins Viertelfinalspiel gehen konnte. Überraschend klar beherrschte man das Spielgeschehen und dominierte die Partie. So führte man bis weit in die zweite Hälfte der Partie mit 2:0. Durch eine Unachtsamkeit unsererseits gelang Bissingen völlig unerwartet der Anschlusstreffer und zu allem Unglück erhielt man kurz darauf auch noch einen 9 – Meter gegen sich. Bissingen konnte ausgleichen und drückte nun mächtig gegen unser Tor. Durch einen schnellen Gegenangriff schafften wir es aber doch noch zum viel umjubelten Siegtreffer einzuschießen und man zog nicht unverdient, aber unerwartet ins Halbfinale ein. Natürlich hatte man nun Blut geleckt und außerdem sollte der Gegner erneut die Mannschaft aus Eislingen sein, die die Vorrundengruppe souverän gewonnen und unserem Team dabei eine schmerzhafte Niederlage zugefügt hatte. Doch leider offenbarte das Halbfinale einen Klassenunterschied zu unseren Ungunsten. Niemals bekam man Zugriff aufs Spiel, lief den Gegenspielern hinterher und langsam machten sich zusätzlich auch konditionelle Defizite bemerkbar. Mit einem deutlichen Ergebnis wurden wir, auch verdientermaßen, ins Spiel um Platz 3 geschickt.


Enttäuscht und ohne Pause ging es direkt ins kleine Finale. Dort wartete kein geringeres Team als der Topfavorit vom Karlsruher SC, der unglücklich im Halbfinale gegen Normania Gmünd unterlegen war. Kaum war der Anpfiff ertönt, lief man die gegnerischen Spieler gut an, stellte die Räume zu und setzte sich in den Zweikämpfen durch. So war es auch folgerichtig, dass unsere Beiertheimer Jungs ihr Engagement kaltschnäuzig zur 2:0 Führung nutzten. Natürlich verstärkte der KSC nun den Druck auf unser Tor, dem aber weitgehend Stand gehalten werden konnte, obwohl unsere Spieler nach den anstrengenden Spielen mittlerweile am Ende ihrer Kräfte angelangt waren. So reichte es für die Jungs vom Wildpark, mit ihrem sympathischen Trainer David Häringer, nur noch zum Anschlusstreffer. Die Beiertheimer Trainer und Schlachtenbummler bejubelten glücklich und zufrieden den herbei ersehnten Schlusspfiff und den damit verbundenen dritten Platz bei einem stark besetzten Turnier. Alle Spieler wuchsen im kleinen Finale über sich hinaus und schafften es so dem starken Team vom KSC Paroli zu bieten.
Bei der anschließenden Siegerehrung im hervorragend organisierten Turnier, konnten sich die Jungs dann als Krönung noch über einen riesigen Pokal freuen.
Wenn auch die Platzierung mehr als zufriedenstellend war, so wurden am heutigen Tag doch auch Defizite deutlich und damit, woran das Trainerteam und die Jungs zukünftig zusammen verstärkt arbeiten müssen.

Es spielten : Robin, Nico, Berk, Lano, Emil, Levin, Rohilat

Alex Epting, U- 11 Trainer

B1 beim Hallenturnier des VFB Bühl auf Platz 3

Nicht ganz überzeugen konnte die B1 beim Turnier des VFB Bühl. Man kam recht schwer in das Turnier, da man zu viele kleine Fehler in der Vorwärtsbewegung machte und so dem Gegner immer wieder Überzahlspiel ermöglichte. Nachdem man fast schon ausgeschieden war, musste im letzten Gruppenspiel gegen den SV Mörsch ein hoher Sieg her, was dann auch mit 9:1 und dem höchsten Tagessieg gelang. Im Spiel um Platz drei, lag man 3 Minuten vor Ende schon mit 4:1 gegen den FC Nöttingen zurück und konnte dann nach einer Aufholjagd noch mit 5:4 gewinnen. Wenn man auch spielerisch nicht überzeugen konnte, aber die Moral stimmt!!!

B1 mit erfolgreichem Abschluss 2018!

Einen hervorragenden Abschluss des Jahres 2018 konnte unsere B1 feiern . Beim Qualifikationsturnier der SGK Heidelberg/Kirchheim mit 14 Mannschaften, konnte man ohne Punktverlust den 1. Platz belegen. Mit teilweise herrlichem Hallenfussball konnte man die Zuschauer überzeugen. Außer dem Turniersieg konnte man auch noch den besten Torschützen,  sowie den besten Torhüter stellen. Zum Abschluss des Jahres und Start ins Jahr 2019 wünscht die B1 allen Freunden und Mitgliedern des SVK Beiertheim viel Gesundheit und Erfolg.

Hallenrunde der E-Junioren mit Erfolg abgeschlossen

An den beiden letzten Wochenenden bat der Badische Fußballverband die E-Junioren zur Hallenrunde. Für den SVK Beiertheim wurden 2 Mannschaften des Jahrgangs 2008 gemeldet, die in der Gruppe 8 mit der E 1 und in der Gruppe 15 mit der E 2 vertreten waren. Der Spielmodus war auf zwei Spieltage mit Vor- und Rückrunde angesetzt, bei denen man jeweils in einer Gruppe von 7 Teams spielte.

Unsere E 2 musste am frühen Samstagmorgen, den 1.12.2018 die Hallenrunde einleiten. Vielversprechend konnten unsere Jungs die Trainingseindrücke umsetzen und gingen voller Tatendrang ans Werk. Der erste Spieltag konnte daher mit 3 Siegen, 2 Unentschieden und einer Niederlage beendet werden.

Zur Rückrunde musste man dann am letzten Wochenende in Spöck antreten. Mit einer ganz neu formierten Mannschaft griff man erneut ins Geschehen ein. Auch an diesem Tag konnte man sehenswerten Spiele abliefern. Immer wieder blitzte das Können des einen oder anderen auf und so konnte auch der zweite Spieltag erfolgreich abgeschlossen werden.

Am Ende der Hallenspielrunde erreichte man in einer sehr ausgeglichenen Gruppe mit 6 Siegen, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen einen hervorragenden 3. Tabellenplatz.

Es spielten: Djuro, Berk, Leonardo, Efe, Batuhan, Rafael, Devran, Adam, Moritz,
Ediz, Samir, Rohilat, Matti, Lou, Felix und Lennox

Die E 1 griff einen Tag später am Sonntag den 2.12.18 in die Hallenrunde ein. Voller Tatendrang und breiter Brust reiste man am Vorrundenspieltag nach Grötzingen. Schon schnell konnte man die besondere Klasse zweier Teams ausmachen. Der SC Bulach konnte aufgrund seiner Passgenauigkeit und läuferischen Leistung überzeugen. Im Gegenzug der SVK der mit seinen taktischen Vorgaben und geschlossener Mannschaftsleistung zu gefallen wusste. So kam es beim ersten Aufeinandertreffen zu einem hochklassigen Spiel in dem der SVK das Spiel beherrschte, jedoch durch eine Unachtsamkeit ins Hintertreffen geriet. Dieser Fehler führte zu der einzigen Niederlage der Hallenrunde wie sich nach dem 2. Spieltag herausstellen sollte. Die Hinrunde wurde mit 5 Siegen und eben dieser einen Niederlage beendet.

Am Rückrundenspieltag konnte die Passgenauigkeit noch verbessert werden. Gepaart mit den Tugenden des 1. Spieltages war man an diesem Tage unschlagbar. Gegen den großen Kontrahenten vom SC Bulach erreichte man ein Unentschieden. Zuvor hatte der stark auftretende SV Knielingen dem Favoriten aus Bulach ein Bein gestellt. Sie gewannen ihre Partie unerwartet und verhalfen uns wieder in eine aussichtsreiche Position zum Gruppensieg. Da alle anderen Spiele zu unseren Gunsten entschieden werden konnten, gewannen wir die Gruppe mit beachtenswerten 10 Siegen, 1 Unentschieden und 1 Niederlage.

Es spielten: Robin, Nico, Berk, Levin, Emil, Tim, Luca, Lano und Wise

Allen Spielern der E-Jugend des Jahrgangs 2008 danken wir für ihre erbrachten Leistungen.
Den Mannschaften, Trainer, Eltern und Fans wünschen der SVK Familie Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Neues Jahr.

-jw-

A-Jugend verlässt Abstiegszone

Am Sonntag Vormittag kämpfte eine weitgehend aus Spielern der B1 zusammengestellte und durch einige A-Jugendliche ergänzte Beiertheimer Mannschaft bei herbstlichem Schmuddelwetter um Punkte gegen den drohenden Abstieg. Zu Gast hatte man mit der SG Rüppurr ein Team, das mit lediglich zwei Zählern mehr auf der Habenseite von ähnlichen Sorgen geplagt wird.

Die Männer von der Alb verpassten einen Traumstart nur um Haaresbreite. Der erste Angriff führte sie nach knapp 40 Sekunden gleich bis in die Gefahrenzone, der diagonale Schlenzer vom rechten Strafraumeck in Richtung linke Torecke strich um wenige Zentimeter am Pfosten vorbei. Die SG war danach in Not, keine drei Minuten später drohte erneut der Rückstand, die Beiertheimer vergaben aber auch diese Großchance und jagten den Ball aus kürzester Distanz über die Latte. Auch die nächste Strafraumszene gehörte den Hausherren, unser Schlitzohr im Sturm wollte die Kugel über seinen drei Jahre älteren Kontrahenten chippen, verfehlte aber den Kasten. Erst nach einer guten Viertelstunde fanden die Gäste ins Match und tauchten nach einem schnellen Gegenstoß urplötzlich vor unserem Keeper auf, der den halbhohen Schuss aber mit gutem Reflex parierte. Die Rüppurrer mischten jetzt immer besser mit und kamen wenige Minuten später erneut zum Torschuss, allerdings nicht an der linken Fußspitze unseres Schlussmannes vorbei, der auch bei der nächsten gefährlichen Aktion Sieger blieb und zur Ecke klärte. Dann aber berappelten sich unsere Jungs wieder und bemühten sich auf immer tiefer werdendem Untergrund sichtbar und zunehmend erfolgreich um einen geordneten Spielaufbau. Die letzten fünfzehn Minuten vor dem Pausenpfiff gehörten in mittlerweile strömendem Regen wieder klar den Hausherren, der Umgang mit den nun herausgespielten Möglichkeiten aber trieb Trainerteam und Anhang schier zur Verzweiflung.

„A-Jugend verlässt Abstiegszone“ weiterlesen

B1 ringt Niefern nieder und sichert sich die Herbstmeisterschaft

Zum Abschluss der Landesliga-Hinrunde reiste unsere B1 am vergangenen Samstag zum FV 09 Niefern. Bei angenehmem Herbstwetter entwickelte sich auf dem hervorragenden Platz eine von Anfang an packende Partie. Der starke Aufsteiger war keineswegs gewillt etwas zu verschenken, so dass die Gäste zunächst alle Hände voll zu tun hatten, den mit langen Bällen operierenden Gegner von ihrem Strafraum fernzuhalten. Der SVK zeigte eine gänzlich andere Spielanlage und versuchten es mit schnellen Kombinationen, kam seinerseits in der Anfangsphase aber auch nicht so recht ins dritte Drittel. Erstmals tauchten die Beiertheimer nach einer Viertelstunde gefährlich an der Strafraumgrenze auf – und unser Mittelstürmer kam an den Ball, umlief auf engstem Raum zwei Gegenspieler und vollstreckte überlegt zum viel umjubelten 0:1. Der Treffer gab Auftrieb, das Auswärtsteam agierte nun überlegen und kam zu weiteren Großchancen, die man aber allesamt nicht zu nutzen wusste. So kämpfte sich der FV nach und nach wieder ins Match zurück und scheiterte beim ersten gelungenen Durchbruch an der Latte. In den letzten zehn Minuten vor der Pause erspielten sich beide Teams weitere Einschussmöglichkeiten, die Männer von der Alb gingen aber mit dem knappen Vorsprung in die Kabine.

„B1 ringt Niefern nieder und sichert sich die Herbstmeisterschaft“ weiterlesen