Das Spiel am vergangenen Samstag gegen Heidelberg war für die Damen 2 des SVK Beiertheim wichtig, um sich endgültig dem Abstiegskampf zu entziehen.

Da die 2. Mannschaft des SVK in den letzten Spielen sehr gute Leistungen abliefern und aus den beiden letzten Partien sechs Punkte mitnehmen konnte, war vor allem das Selbstbewusstsein und die Zuversicht der Mannschaft gestiegen.

Mit der Zuspielerin Maischa Bassermann am Aufschlag für den SVK startete Satz Nummer eins gleich mit sieben direkten Aufschlagpunkten. Mit einem guten Vorsprung und lauter Stimmung konnten die Beiertheimerinnen somit relativ entspannt ihr Spiel machen. Die sieben Punkte Führung blieb bis zum 15:8 bestehen, bis erneut Maischa zum Aufschlag kam und den Vorsprung um weitere vier Punkte ausbauen konnte. Mit wenigen Fehlern auf der Seite des SVK wurde der Satz mit einem Spielstand von 25:16 zu Ende geführt.

In der Satzpause erinnerte Trainer Michael Weiler die Spielerinnen des SVK daran, konzentriert zu bleiben, da zu erwarten war, dass die Gegner nun besser in das Spiel finden. Doch der erste Satz schien sich zu wiederholen. Beim 1:0 für den SVK zauberte erneut Zuspielerin Maischa mit starken Aufschlägen eine 6:0 Führung hervor. Im Anschluss setzten die Mädels des SVK den HTV weiterhin unter Druck, sodass Mittelblockerin Josefine Joedicke den Vorsprung mit einer Aufschlagserie zum 13:2 ausbaute. So verlief der zweite Satz wider Erwartens ähnlich dem ersten und endete mit 25:13 für die Gäste aus Beiertheim.

Nach zwei starken Sätzen wollte sich der SVK 2 nun auch den ersten 3:0-Sieg holen. Wie das Team des SVK es in diesem Spiel fast schon gewohnt war, begann Maischa am Aufschlag – 4:0. Der HTV kam zwar nun deutlich mehr zum Zug, dennoch konnte der Vorsprung gehalten und Stück für Stück ein wenig ausgebaut werden. Ohne einmal die Führung abgegeben zu haben, konnten die Mädels des SVK Beiertheim mit einem 25:18 am Schluss den ersten 3:0-Sieg der Saison feiern.

 

Für den SVK spielten:

Maischa Bassermann und Lena Barth (Zuspiel), Josefine Joedicke, Carla Neuhaus und Ute Schulte (Mittelblock), Tina Schaudt (Diagonal), Stephanie Ebert (Libera), Laura Slabon, Katrin Geiger und Anela Hadzic (Außen/Annahme).  

 

Sport Dino

PSD Bank

Keine Termine
Ligapokal TV Brötzingen-SVK1
Do 27.07. 19:00 -
Abteilungsbesprechung
Mo 07.08. 18:45 -
Boule-Vereinsmeisterschaft
Di 03.10. 11:00 -
Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
Keine Termine